Datenschutz

Ist Filme im Internet downloaden illegal?

Ist das gratis Herunterladen von Filmen übers Internet nun erlaubt oder nicht? Wie lautet die Rechtslage? Und mache ich mich damit strafbar?

Antwort:

In der Schweiz machen Sie sich nicht strafbar, wenn Sie Text-, Bild-, Film- oder Musikdateien zum persönlichen Gebrauch herunterladen. Dies betrifft auch Inhalte, die geschützt sind oder von umstrittenen Anbietern stammen.

Ebenfalls erlaubt ist das Schauen und Hören von Filmen und Musik über sogenannte Streaming-Websites, sofern auch dieses ausschliesslich für den privaten Gebrauch unter Freunden und Bekannten geschieht. Verboten ist es hingegen, geschützte Dateien wie Filme oder Musik im Internet der Öffentlichkeit zum Herunterladen bereit zu stellen.

Aufpassen müssen Sie somit bei öffentlichen Filesharing-Seiten und -Programmen, auch BitTorrents genannt. Bei diesen bieten Sie die Dateien, die Sie Herunterladen gleichzeitig weiteren Nutzern zum Download an und machen sich somit strafbar. Schauen Sie sich deshalb die Filesharing-Anbieter genauer an und deaktivieren Sie diese Funktion des automatischen Bereitstellens für Andere – dies ist bei vielen möglich.

Bei fragwürdigen Quellen gehen Sie zudem das Risiko ein, sich beim Download einen Virus auf Ihren Computer zu holen und werden so leichte Beute für Cyber-Kriminelle.

Deshalb ist es empfehlenswert sich die Filme und Musik über eine sichere Quelle wie Spotify, Amazon, iTunes etc. herunterzuladen. Gegen entsprechendes Entgeld können Sie sich so auch der Qualität des Produktes sicher sein.

Gepostet am 7. Dezember 2016