FAQ - Häufig gestellte Fragen

Rund um JUSTIS – rund ums Recht

Möchten Sie wissen was die Vorteile des Rechtsschutz-Abos sind? Oder wie Sie Ihre Versicherung ganz einfach anpassen oder kündigen können? Hier finden Sie die häufigsten Fragen und unsere Antworten darauf.

 

«Haben Sie die Antwort auf Ihre Frage gefunden? Falls nicht, erreichen Sie uns auch persönlich via E-Mail oder Telefon.»

Roger Gösele
JUSTIS

Kunde werden

JUSTIS GmbH ist ein Tochterunternehmen der CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG (CAP). Wir vertreiben und verwalten eine ausschliesslich digitale Rechtsschutzversicherung. Die CAP ist Risikoträgerin und erledigt die Abwicklung der Rechtsfälle. 

Die CAP ist die älteste Schweizer Rechtsschutzversicherung und ist stolz auf ihre lange Geschichte. Als Tochtergesellschaft der Allianz Suisse – eine der führenden Versicherungsgesellschaften der Schweiz – profitiert sie von Synergien in einem grossen Versicherungskonzern, garantiert jedoch die Unabhängigkeit, die für eine Rechtsschutzversicherung wichtig ist. Mit anderen Worten: Die CAP, die zu den grössten Rechtsschutz-Versicherungen des Landes gehört, zeigt, wie sich Fortschritt und Tradition perfekt ergänzen.

Bei JUSTIS gibt es keine für längere Zeit bindenden Verträge. Wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil sie von unseren Leistungen überzeugt und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind. Deshalb haben wir JUSTIS monatlich kündbar gemacht. Die Kündigung funktioniert online und ist so einfach wie bei einem digitalen Musik-Abo. Wenn Sie Ihr Rechtsschutz-Abo plötzlich nicht mehr wollen, loggen Sie sich einfach in Mein JUSTIS ein und klicken dort unter "Mein Abo" auf kündigen.

Auf Comparis oder ähnlichen Vergleichsportalen finden Sie die verschiedensten Versicherungsangebote. Oft sind es nur Basic- oder Teilprodukte, die auf den ersten Blick günstig erscheinen. Oder aber das Angebot kann nur kombiniert mit einer anderen Versicherung oder Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

Vergleichen Sie daher unbedingt die Leistungen und den Preis! Unter dem Begriff «Vollrechtsschutz» verstehen wir bei JUSTIS einen vollumfänglichen, selbständigen Rechtsschutz für alle wichtigen Rechtsgebiete – ohne Selbstbehalt und mit weltweiter Deckung! Und in diesem Vergleich ist JUSTIS nicht nur in der Leistung vorne dabei, sondern auch im Preis.

Sie können bei JUSTIS ein Rechtsschutz-Abo abschliessen, wenn Sie volljährig sind und Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Als Ausländerin oder Ausländer benötigen Sie eine B-, C- oder L-Bewilligung. JUSTIS behält sich das Recht vor, Anträge abzulehnen.

Sie können einfach auf unserer Webseite Ihr Abo so zusammenstellen wie es Ihrer Lebenssituation entspricht. 

Alle unsere Kunden profitieren von den gleich günstigen Preisen - niemand wird durch einen Rabatt bevorzugt oder benachteiligt. Alle wichtigen Informationen haben wir in einem kurzen Factsheet zusammengefasst.

Übrigens: JUSTIS hat zeitgemässe Monatsverträge und bindet Sie nicht jahrelang an einen Vertrag. Wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil Sie von unseren Leistungen überzeugt sind und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind.

Welche Rechtsbereiche genau versichert sind, steht in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB).

Ihr Rechtsschutz funktioniert wie ein Abo bei Netflix oder Spotify. 

Es gibt bei der Anmeldung zwei Möglichkeiten:

  1. Mit TWINT, Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder PostFinance: Die Monatsprämie wird jeweils automatisch abgebucht.
  2. Mit PayPal: Sie erhalten eine Benachrichtigung sobald Sie die Prämie begleichen können. So können Sie mit wenigen Klicks bezahlen.

Nach der Bezahlung verlängert sich Ihr Rechtsschutz-Abo jeweils nahtlos um einen weiteren Monat. 

In «Mein JUSTIS» sehen Sie eine Übersicht aller Rechnungen. Dort können Sie auch Ihr Zahlungsmittel anpassen, falls Sie zum Beispiel die Kreditkarte wechseln oder von manueller Zahlung auf automatische Zahlung umstellen möchten.

Lastschriftverfahren (LSV) oder Papierrechnung sind nicht möglich.

Wir von JUSTIS glauben, dass ein Rechtsschutz so einfach wie nur möglich funktionieren sollte. Dass er da ist, wenn man ihn braucht. Und dass er sich mit einem Klick wieder kündigen lässt – ohne Wenn und Aber. Darum haben Sie bei uns in den ersten 14 Tagen nach Vertragsabschluss das Recht, das Abo zu widerrufen. Danach bleibt der Vertrag weiterhin monatlich kündbar.

Loggen Sie sich unter Mein JUSTIS ein und klicken Sie dort unter «Mein Abo» auf «Vertrag widerrufen». Wir werden Ihnen die bezahlte Prämie automatisch zurückerstatten.

Neben JUSTIS werden Sie wahrscheinlich auch noch andere digitale Dienste nutzen. Zu jedem dieser Dienste gehört ein eigener Zugang mit einem eigenen Passwort. Es kommt immer wieder vor, dass Webseiten gehackt werden. Dabei werden Nutzerdaten öffentlich gemacht. Dies ist besonders gefährlich, wenn Sie das gleiche Passwort auf mehr als einer Webseite verwenden. Wenn Sie sich bei JUSTIS anmelden, überprüfen wir deshalb, ob sich Ihr Passwort bei diesen öffentlich gemachten Passwörtern befindet. Sie erhalten von uns in diesem Fall eine Warnung. Sie sollten Ihr Passwort dann sofort ändern.

Damit Ihre Zugangsdaten sicher sind, haben wir zwei verschiedene Lösungsvorschläge: einerseits können Sie ein «Social Login» nutzen andererseits können Sie die Bestätigung in zwei Schritten (Zwei-Faktor-Authentisierung) aktivieren. Damit halten Sie Angreifer fern, sogar wenn diese Ihr Passwort schon gestohlen haben.

 

So einfach aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentisierung

Sie benötigen dafür Ihr Smartphone mit einer speziellen Authenticator App. Sie können z.B. den Authenticator von Microsoft oder Google nutzen. Suchen Sie einfach «Authenticator» in Ihrem App Store oder Google Play Store.

Danach melden Sie sich bei JUSTIS an und klicken Sie bei «Meine Daten» auf «Bearbeiten». Im Tab «Zwei-Faktor-Authentisierung» können Sie die Bestätigung in zwei Schritte aktivieren. Es erscheint dazu ein QR Code, diesen müssen Sie mit dem von Ihnen ausgewählten Authenticator scannen. Im Authenticator wird ein sechsstelliger Zahlencode erzeugt. Diesen geben Sie bei uns auf der Webseite ein. Der Zahlencode ändert sich alle 30 Sekunden. Wenn Sie sich von jetzt an bei JUSTIS anmelden, werden wir Sie zusätzlich nach diesem veränderlichen Zahlencode fragen. 

Mit der Bestätigung in zwei Schritten sind Sie jetzt noch besser geschützt: Wenn ein Hacker Ihr Passwort stiehlt, braucht er ausserdem Ihr Telefon, um auf Ihr JUSTIS Konto zugreifen zu können. Wenn Sie keinen Zugang mehr zu Ihrem Telefon haben, hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

In «Mein JUSTIS» finden Sie alle Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Ihre Daten sind bei uns verschlüsselt gespeichert. Wenn Sie sich für eine Anmeldung mit einem persönlichen Passwort entscheiden, empfehlen wir Ihnen, ein Kennwort einzusetzen, das Sie nicht schon bei anderen Diensten verwenden. Sie sollten den Zugangscode ausserdem sicher aufbewahren.

Um Ihnen Zeit zu ersparen, unterstützt JUSTIS auch «Social Logins». Wenn Sie ein Konto bei Google, Facebook oder LinkedIn besitzen, können Sie sich damit auch schnell und unkompliziert bei uns einloggen. Dabei werden keine Daten von JUSTIS an diese Partner geschickt. Wir haben diese sozialen Netzwerke gewählt, weil bei ihnen die sogenannte Anmeldung «in zwei Schritten» aktiviert werden kann – die zweistufige Authentifizierung. Wir empfehlen Ihnen diese zusätzliche Sicherheit nachdrücklich. Sie und Ihre Daten sind damit besser geschützt: Ein Hacker, der im Besitz Ihres Passworts ist, kann damit noch nicht auf Ihr Konto zugreifen, da weitere Sicherheitshürden eingebaut sind.

Anleitungen zur zusätzliche Sicherheit (zweistufige Authentifizierung) bei unseren Partnern:

Wenn Sie ein persönliches Konto für JUSTIS einrichten, können Sie dies gleich über unsere «Social Login»-Partner tun. Klicken Sie dazu einfach auf den Google, Facebook oder LinkedIn Button. Falls Sie schon ein JUSTIS Konto haben, können Sie ein «Social Login» auch nachträglich hinzufügen. Klicken Sie dazu in «Mein JUSTIS», aktivieren Sie bei «Meine Daten» unten links «Bearbeiten» und wählen Sie «Vereinfachtes Login» aus.

Nein. Ihr Rechtsfall ist gedeckt, wenn er während der Vertragsdauer eintritt und Sie den Fall vor Versicherungsende online anmelden. Allerdings lässt JUSTIS Sie nicht einfach im Regen stehen. Unsere Anwälte und Juristen geben Ihnen so oder so eine Groborientierung über die rechtliche Situation in Form einer Rechtsauskunft nach schweizerischem Recht und zeigen Ihnen die nächsten Schritte auf. Und dies auch, wenn Ihr Rechtsfall nicht versichert ist.

Warum Rechtsschutz?

Gut möglich, dass Ihr Freund Sie gratis vor Gericht vertritt. Aber eher unwahrscheinlich, dass er für Ihre Gerichtskosten aufkommt. Die Kosten der Gegenpartei wird er wohl ebenfalls nicht übernehmen, wenn Sie zwar Recht erhalten, die Gegenpartei jedoch nicht bezahlen kann. Bei JUSTIS werden Ihnen in versicherten Rechtsfällen neben den Anwaltskosten auch diese Ausgaben abgenommen.

Viele Konflikte im Leben sind unvorhersehbar und oft hängen sie nicht nur von einer Person ab. JUSTIS setzt sich stark für aussergerichtliche Schlichtung ein und hilft Ihnen dennoch, Ihre rechtlichen Ansprüche geltend zu machen. Damit der Streit rasch beseitigt und ein friedliches Zusammenleben wieder möglich ist.

Doch, weil Sie zwar Ihre Fahrweise beeinflussen können, aber nicht unbedingt die der Anderen. Geraten Sie unverschuldet in einen Autounfall und die Haftpflichtversicherung Ihres Unfallgegners weigert sich einen Teil der Kosten zu übernehmen, verhandeln unsere Rechtsexperten direkt mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung. Mit dem Ziel, Ihre Ansprüche geltend zu machen.

Ja. JUSTIS sorgt dafür, dass Sie professionell vertreten werden. Unsere Rechtsexperten kennen die lokalen Begebenheiten und handeln entsprechend und rasch. Denn ob Sie, wenn Sie eine Unachtsamkeit begangen haben, den Fahrausweis für einen oder sechs Monate verlieren, oder eine Geldbusse von CHF 250 anstatt CHF 600 erhalten macht schon einen Unterschied.

Ja, wenn Sie möchten, dass Ihre Rechte vertreten und Ihre Ansprüche durchgesetzt werden.

Kurz erklärt: Ihre Haftpflichtversicherung kümmert sich nur um die gegnerischen Ansprüche. Eine Rechtsschutzversicherung verteidigt jedoch Ihre Rechte und kümmert sich somit um Ihre Ansprüche.

Ausführlicher erklärt: Ihre Haftpflichtversicherung kommt zum Zug, wenn gegen Sie Schadenersatzansprüche gestellt werden, beispielsweise, weil Sie beim Transportieren ihres Schrankes unbeabsichtigt das Auto des Nachbarn zerkratzen. Werden unberechtigte Schadenersatzansprüche gestellt, wehrt Ihre Haftpflichtversicherung diese ab. Entsteht daraus ein Rechtsstreit, führt Ihre Haftpflichtversicherung diesen Prozess (passiver Rechtsschutz). Der Rechtsschutz kommt hingegen zum Zug, wenn Sie der Besitzer des zerkratzten Autos sind und die Haftpflichtversicherung sich weigert den Schaden zu übernehmen, beispielsweise, weil diese Ihnen eine Mitschuld vorwirft. Dann verhandelt Ihre Rechtsschutzversicherung mit der Haftpflichtversicherung, damit Sie angemessen entschädigt werden (aktiver Rechtsschutz).
 

Dreiviertel der Verkehrsunfälle verlaufen glimpflich, 83 % aller Arbeitnehmer sind zufrieden mit ihrem Job, 86 % aller Urlauber kehren entspannt zurück und 3 von 4 Nachbarn trinken gerne ein Bier zusammen. Das freut uns. Und doch, kennen wir auch die andere Seite: Wenn der Verkehrsunfall doch nicht so glimpflich verläuft, es bei der Arbeit kriselt, die gebuchte Pauschalreise nicht hält, was sie verspricht oder eine Meinungsverschiedenheit das nachbarschaftliche Verhältnis trübt. In all diesen Fällen steht JUSTIS Ihnen mit Rat und Rechtsschutz zur Seite. Damit Ihr Recht erste Hilfe erhält, Ihre Freude am Job noch lange andauert, Sie künftig zu den entspannt zurückkehrenden Urlaubern gehören und mit Ihren Nachbarn wiedermal ein Bier trinken mögen.

Stellen Sie sich JUSTIS wie einen guten Freund vor, der zufällig Anwalt und Mediator ist. Nur dass er das Fachwissen von 150 Spezialisten besitzt. JUSTIS greift für die Abwicklung der Rechtsfälle auf das langjährige Know How seiner Muttergesellschaft, der CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG, zurück. Die CAP Rechtsexperten beraten Sie auch vorbeugend. So kommt es oft gar nicht erst zum Rechtsstreit. Und ist der Streit doch schon vorprogrammiert, erhalten Sie juristische Unterstützung sowohl aussergerichtlich als auch vor Gericht. Die Kosten für Mediation, Expertisen, Gericht oder Anwalt sparen Sie sich ebenfalls, die übernimmt JUSTIS – auch wenn Sie vor Gericht verlieren sollten.

Was ist versichert?

Ja, JUSTIS Rechtsschutz gilt weltweit.

Unsere Anwälte und Juristen kümmern sich kompetent um Ihren Fall. Sobald es jedoch notwendig ist einen externen Rechtsanwalt beizuziehen, beispielsweise wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt, können Sie einen Anwalt wählen. Wichtig dabei ist, dass dieser im entsprechenden Gerichtskreis tätig ist und die notwendigen Fähigkeiten besitzt.

JUSTIS bietet Ihnen Zugang zu Musterdokumenten, die Sie selbständig auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Klar. Wenn Sie bei JUSTIS die Option Haushalt haben, sind Ihre Kinder automatisch mitversichert, auch wenn diese nicht bei Ihnen wohnen. Haben Sie aktuell die Variante Einzelperson? Dann können Sie Ihr Rechtsschutz-Abo einfach online auf Haushalt umändern.

Das ist kein Problem. Unsere Juristen und Anwälte kennen sich aus und schlagen Ihnen auf Wunsch gerne Fachanwälte vor, die auf Ihren Rechtsfall spezialisiert sind.

Sobald Sie einen Rechtsfall haben, ist es wichtig, dass Sie uns diesen online melden. Gemeinsam mit Ihnen finden wir eine Lösung und besprechen das Vorgehen. Dies gilt auch, wenn wir einen externen Rechtsanwalt beiziehen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ohne es mit uns abgesprochen zu haben, keinen Anwalt beauftragen. 

Ja. Sie sind sowohl als Mieter als auch als Eigenheimbesitzer versichert. Unter Eigenheim verstehen wir, dass Sie dort auch Ihren festen Wohnsitz in der Schweiz haben.

Die versicherten Rechtsgebiete finden Sie in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB):

AVB JUSTIS Rechtsschutz
AVB JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr

Vertrag und Police

Den Starttermin Ihres Rechtsschutz-Abos (Versicherungsbeginn) können Sie beim Abschluss selber wählen. Sobald Sie bei JUSTIS versichert sind, finden Sie diesen übrigens auch auf Mein JUSTIS. Dort können Sie Ihre Versicherungspolice auch jederzeit einsehen und herunterladen.

Ja, auf Mein JUSTIS haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Verkehrsrechtsschutz ein- oder auszuschliessen und Ihr Rechtsschutz-Abo von Haushalt auf Einzelperson oder umgekehrt abzuändern.

Solange Sie Ihren rechtlichen Wohnsitz in der Schweiz beibehalten, können Sie Ihr Rechtsschutz-Abo ganz normal weiterlaufen lassen. Da Sie mit JUSTIS weltweite Deckung haben, sind Sie auch im Ausland versichert. Die versicherten Rechtsgebiete finden Sie im Detail in unseren Versicherungsbedingungen (AVB):

AVB JUSTIS Rechtsschutz
AVB JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr

Es sei denn, Sie verlegen Ihren rechtlichen Wohnsitz ins Ausland, dann kann JUSTIS Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weiterlaufen lassen und Sie müssten es kündigen (siehe auch Ich wandere aus, kann ich meinen Vertrag kündigen?)

Ihren Rechtsfall können Sie ganz einfach auf Mein JUSTIS anmelden. Wählen Sie mittels unserer Kategorien möglichst genau aus, worum es in Ihrer Rechtsfrage geht. Gut möglich, dass Ihnen unsere Tipps auf dem Weg zum Rechtsfall melden bereits erste Antworten liefern. Da die Einspruchsfristen oftmals extrem kurz sind, ist es wichtig, dass Sie uns Ihren Rechtsfall so schnell wie möglich melden.

Wenn Sie weiterhin in der Schweiz wohnen, können Sie Ihre Adresse ganz einfach selber auf Mein JUSTIS ändern. Wenn Sie Ihren Wohnsitz dauerhaft ins Ausland verlegen, kann Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weitergeführt werden. Bitte kündigen Sie es in einem solchen Fall auf den Moment, auf welchen Sie die Schweiz definitiv verlassen.

Beim Entwickeln von JUSTIS Rechtsschutz haben wir grossen Wert auf die Einfachheit der Versicherung gelegt. Deshalb haben wir beispielsweise die Deckung als Eigenheimbesitzer und einen weltweiten Schutz mit reingepackt und JUSTIS ohne komplizierte Zusatzversicherungen oder Varianten geschaffen. Wünschen Sie trotzdem gewisse Zusätze, die Sie bei JUSTIS nicht finden? Dann kontaktieren Sie uns.  

Falls Sie Ihren Vertrag auf Ihre Familie (Haushalt) erweitern möchten oder den Verkehrsrechtsschutz einschliessen möchten, können Sie dies jederzeit unter Mein JUSTIS abändern.

Ja, Sie haben jederzeit die Möglichkeit unter Mein JUSTIS Ihren Rechtsschutz selber von Einzelperson auf Haushalt oder umgekehrt abzuändern.

Vertragslaufzeit und Kündigung

Sind Sie nicht zufrieden mit JUSTIS? Bitte geben Sie uns Feedback. Wir möchten wissen, wo der Schuh drückt, damit wir uns verbessern und unseren Service optimal auf Sie, unsere Kundinnen und Kunden, ausrichten können. Und da wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil sie von unseren Leistungen überzeugt und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind, haben wir JUSTIS monatlich kündbar gemacht. Die Kündigung funktioniert online und ist so einfach wie bei einem digitalen Musik-Abo:

Wenn Sie es nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats kündigen. Ein Beispiel: Ihr Rechtsschutz läuft bis am 15. Februar 2017, das heisst Ihre nächste Versicherungsprämie wird am 10. Februar 2017 von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht. Sie müssten also Ihr Rechtsschutz-Abo spätestens am 9. Februar 2017 kündigen.

Loggen Sie sich unter Mein JUSTIS ein und klicken dort unter «Mein Abo» auf kündigen.

Ja. Wandern Sie aus und verlegen ihren rechtlichen Wohnsitz ins Ausland, kann JUSTIS Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weiterführen. Kündigen Sie es in einem solchen Fall auf den Moment, auf welchen Sie die Schweiz definitiv verlassen.

Ihr Rechtsschutz funktioniert wie ein Abo bei Netflix oder Spotify. 

Falls Sie TWINT oder eine Kredit- bzw PostFinancekarte hinterlegt haben, buchen wir die Prämie automatisch monatlich von Ihrem Zahlungsmittel ab. Gelingt die automatische Belastung Ihres Zahlungsmittels einmal nicht, benachrichtigen wir Sie und Sie können die Rechnung manuell begleichen.

Bei PayPal erhalten Sie eine Benachrichtigung sobald Sie die Prämie begleichen können.

In «Mein JUSTIS» sehen Sie eine Übersicht aller Rechnungen. Dort können Sie auch Ihr Zahlungsmittel anpassen, falls Sie zum Beispiel die Kreditkarte wechseln oder von manueller Zahlung auf automatische Zahlung umstellen möchten. 

Wenn Sie das Abo nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats in «Mein JUSTIS» kündigen.

Wichtige Hinweise zu unserer Webseite (Disclaimer)

Inhalte und Haftung 

Die Webseite justis.ch wurde durch JUSTIS erstellt. Die Autoren bemühen sich um Korrektheit der Inhalte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die Informationen und Rechtstipps sind mit der nötigen Sorgfalt erstellt worden. Sie werden regelmässig überprüft und aktualisiert. Dennoch kann die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Aktualität der Inhalte nicht garantiert werden. Die rechtlichen Informationen beschränken sich auf schweizerisches Recht und stellen eine erste Hilfestellung dar. Eine persönliche Rechtsberatung und eine auf den Einzelfall zugeschnittene juristische Beratung ersetzen sie jedoch nicht. Falls Sie über ein JUSTIS Rechtsschutz-Abo verfügen, melden Sie Ihren Rechtsfall unter «Rechtsfall melden» an. 

Eine Haftung für Schäden aller Art, die aus der Nutzung der Webseiten resultieren, schliesst JUSTIS aus. 

 

Nutzung 

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit den Bestimmungen zu diesem Disclaimer einverstanden. 

 

Links 

JUSTIS verlinkt auf dieser Webseite auf hilfreiche Inhalte von anderen Webseiten. Diese liegen ausserhalb des Einflussbereiches von JUSTIS. Auch wenn sie regelmässig überprüft werden, kann JUSTIS für die Inhalte dieser weiterführenden Links keine Verantwortung oder Haftung übernehmen. 

 

Urheberrecht 

Der gesamte Inhalt von justis.ch (Bilder, Videos, Texte, usw.) ist ohne gegenteilige Angaben auf den Seiten urheberrechtlich geschützt.

 

Änderungen 

JUSTIS behält sich vor, den Inhalt der Webseite und dieser Bestimmungen jederzeit zu ändern. 

1. Allgemeines und Geltungsbereich

Mit dieser Information klären wir Sie über den Umgang mit Ihren Personendaten auf. Für die Erbringung unserer Dienstleistung bearbeiten wir Ihre Personendaten unter Berücksichtigung des Schweizerischen Datenschutzgesetzes (DSG) und – soweit anwendbar - der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Webseiten, Anwendungen, Services, Verträge, Tools von JUSTIS, sofern dort nicht eigene Datenschutzbestimmungen hinterlegt sind, und unabhängig davon, wie Sie diese aufrufen oder verwenden (inkl. Zugriff über Mobilgeräte). Sofern notwendig können wir für weitere Aktivitäten eine separate Datenschutzinformation verfassen. 

 

2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich für die Datenbearbeitung ist:

JUSTIS GmbH
c/o CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG
Neue Winterthurerstrasse 88
8304 Wallisellen

Wir sind eine Tochtergesellschaft der CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG, Neue Winterthurerstrasse 88, 8304 Wallisellen, welche ihrerseits der Allianz Suisse Versicherungs-Gesellschaft AG, gehört. Wir und unterliegen denselben datenschutzrechtlichen Standards.

Bei Fragen zur Bearbeitung Ihrer Personendaten kontaktieren Sie uns unter data-privacy@justis.ch oder auf dem Postweg an JUSTIS GmbH, c/o CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG, Datenschutzbeauftragter, Allianz Suisse, O PM Q, Postfach, 8010 Zürich.

 

3. Welche Personendaten bearbeiten wir?

Wir bearbeiten diejenigen Personendaten, die Sie uns selber zur Verfügung stellen. Sofern für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich, bearbeiten wir auch Personendaten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. öffentliche Datenbanken, Internet, Presse) oder von Dritten rechtmässig erhalten haben (z.B. Generalagenturen, Broker, Kooperationspartner, Vorversicherer, Anwälte, Gutachter, Bonitätsprüfungsgesellschaften).

Wir können unter anderem folgende Personendaten bearbeiten:

  • Daten zur Person (z.B. Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag, Sprachpräferenzen, Antrags- und Benutzungsdaten, Bonitätsdaten).
  • Daten zu Kundenaktivitäten (z.B. Vertragsdaten, Schadenfälle, Kundenkontakte, Sitzungsdaten mit Bezug auf Besuche unserer Website, Apps für mobile Geräte, Teilnahme an Wettbewerben)
  • Weitere Daten, zu deren Erfassung und Verarbeitung wir gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind und die wir für Ihre Authentifizierung, Identifizierung oder zur Überprüfung der von uns erhobenen Daten benötigen (z.B. Herkunft von Vermögenswerten).

Sofern wir für den Vertragsabschluss oder zur Durchführung des Vertrages besonders schützenswerte Personendaten (z.B. Gesundheitsdaten, medizinische Berichte) benötigen, holen wir Ihre Einwilligung ein.

Bitte beachten Sie, dass wir ohne Ihre Personendaten nicht in der Lage sind, unsere Dienstleistungen zu erbringen oder einen Vertrag mit Ihnen abzuschliessen oder abzuwickeln.

 

4. Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage bearbeiten wir Ihre Personendaten?

Wir verwenden Ihre Personendaten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben für die nachfolgend bezeichneten Zwecke:

  • Im Rahmen des Abschlusses und der Durchführung des Vertrages:
    z.B. Beratung und Betreuung, Risikobeurteilung, Bonitätsprüfung, Vertragsverwaltung und -anpassung, Inkasso, Schadenbearbeitung, Umfragen zur Kundenzufriedenheit im Zusammenhang mit der vertraglichen Leistung.
  • Zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derjenigen von Dritten:
    z.B. Erkennung von betrügerischen Handlungen, Auswertungen gesamter Kundenbeziehungen/Kundenverhalten zur Vertragsoptimierung und zur Weiterentwicklung von Produkten/ Dienstleistungen/ Prozessabläufen, Werbung (inkl. Profiling) für unsere eigenen Produkte und für solche der Allianz Suisse und deren Tochtergesellschaften, Newsletter, Markt- und Meinungsumfragen).
  • Aufgrund Ihrer Einwilligung:
    In gewissen Fällen benötigen wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten, z.B. bei Verarbeitung von besonders schützenswerten Personendaten (Gesundheitsdaten) beim Vertragsabschluss, bei der Durchführung, bei der Schadenbearbeitung sowie zur Abklärung von Anzeigepflichtverletzung).
  • Aufgrund gesetzlicher Pflichten:
    Wir unterliegen diversen gesetzlichen Anforderungen (z.B. Geldwäschereigesetz, Versicherungsaufsichtsrecht sowie aufsichtsrechtlicher Vorgaben der FINMA, Aufbewahrungspflichten)

 

5. Welchen weiteren Personen geben wir Ihre Personendaten bekannt?

Wir geben Ihre Personendaten nicht an unberechtigte Drittparteien weiter. Unsere Mitarbeitenden haben nur auf diejenigen Daten Zugriff, die sie zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Für die Erbringung unserer Dienstleistungen sind wir u.U. auf die konzerninterne und konzernexterne Weitergabe Ihrer Daten angewiesen. Dazu gehören je nach Zweckbestimmung z.B. Konzerngesellschaften der Allianz Gruppe, Generalagenturen, Makler, Broker, Vorversicherer, Rückversicherer, Ärzte, berufliche Vorsorgeeinrichtungen, Kooperationspartner, und weitere Unternehmen in den Kategorien Schadenbearbeitung, IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Inkasso, Marketing. Sämtliche in unsere Geschäftsprozesse integrierte Drittparteien bearbeiten Ihre Personendaten in unserem Auftrag und ausschliesslich so, wie wir es selbst tun dürfen. Sie werden von uns in Bezug auf den Datenschutz und die Datensicherheit sorgfältig geprüft und unter Berücksichtigung der anwendbaren gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der Datenschutzbestimmungen verpflichtet.

Ferner müssen wir Ihre Personendaten staatlichen Stellen (z.B. Behörde, Sozialversicherer, Gericht) offenlegen, soweit wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. 

 

6. Wie verwenden wir automatisierte Einzelfallentscheidungen und Profiling?

Ihre Daten können teilweise automatisiert verarbeitet werden, mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten, z.B. in folgenden Fällen:

  • Wir sind aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben zu gewissen Massnahmen verpflichtet (z.B. Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung). Dabei werden Datenauswertungen (u.a. bei Vertragsabschluss, während der Vertragsdauer und bei Auszahlungen) vorgenommen.
  • Wir führen Auswertungen durch, um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können. Dies ermöglicht uns eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung (inkl. Markt- und Meinungsforschung).

Wir können automatisierte Einzelfallentscheidungen zur Begründung und Durchführung der Vertragsbeziehung durchführen, z.B. wird auf Basis Ihrer Angaben über das Zustandekommen, mögliche Risikoausschlüsse, die Höhe der Versicherungsprämie oder die Leistungspflicht automatisiert entschieden. Die vollautomatisierten Entscheidungen basieren auf vorher festgelegten Regeln zur Gewichtung der Informationen (z.B. bei Antragstellung erfolgt die Berechnung und Bewertung auf Basis versicherungsmathematischer Kriterien und Kalkulationen). Soweit wir solche automatisierte Einzelfallentscheidungen durchführen, haben Sie das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und Anfechtung der Entscheidung. Dieses Recht besteht nicht, wenn Ihrem Begehren vollumfänglich stattgegeben wurde.

 

7. Wo werden Ihre Personendaten bearbeitet?

Sofern für die Erbringung unserer Dienstleistungen notwendig und unter Berücksichtigung der Zweckbestimmung werden Ihre Personendaten an die unter Ziff. 5 bezeichneten Empfänger inner- und ausserhalb der Schweiz und der EU übermittelt.

Ein Datentransfer in Staaten ausserhalb der EU erfolgt nur, wenn ein mit der Schweiz und der EU vergleichbarer, angemessener Datenschutz besteht oder der Empfänger uns vertraglich einen äquivalenten Datenschutz zusichert.

Datenübermittlungen an andere Allianz Gruppengesellschaften ausserhalb der Schweiz oder der EU erfolgen auf der Basis der «Allianz Datenschutz Standards» (Allianz-BCR), die einen angemessenen Datenschutz gewährleisten und für alle Allianz Gruppengesellschaften bindend sind. Die Allianz-BCR sowie die Liste aller Allianz Gruppengesellschaften, die diese einhalten, können Sie unter www.allianz.com/en/ abrufen. 

 

8. Verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien?

Wenn Sie eine Website besuchen, kann diese Informationen aus Ihrem Browser, meist in Form von Cookies, abgerufen oder gespeichert werden. Hierbei kann es sich um Informationen über Sie, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät handeln. Meist werden sie verwendet, um die erwartungsgemässe Funktion der Website zu gewährleisten. In der Regel identifizieren diese Informationen Sie nicht direkt. Sie können Ihnen aber ein personalisierteres Web-Erlebnis bieten. Sie können sich auch dazu entscheiden, bestimmte Arten von Cookies nicht zuzulassen. Für weitere detailliertere Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie Policy.

Sofern wir Ihnen als Kontaktoption auch eine Echtzeit-Chatfunktion anbieten, werden Sie mit einer Person aus dem Kundenservice verbunden und können in einem separaten Browserfenster in Echtzeit schriftlich kommunizieren. Dabei werden keine Kontaktdaten von Ihnen abgefragt und die Chatinhalte werden nach Beendung des Chats gelöscht.

 

9. Wie sind Ihre Personendaten geschützt?

Wenn Sie uns Informationen über das Internet oder über andere elektronische Wege übermitteln, besteht immer das Risiko, dass diese verloren, beschädigt oder manipuliert werden. Sie tun dies daher auf eigenes Risiko.

Der Datenverkehr über die zur Verfügung gestellten Internet-Plattformen wird grundsätzlich verschlüsselt übertragen. Wir stellen dabei sicher, dass die erhaltenen Personendaten durch technische und organisatorische Massnahmen gegen unbefugtes Bearbeiten, Verlust und Zerstörung geschützt sind.

 

10. Kommunikation via WhatsApp und Facebook

WhatsApp ist eine Dienstleistung von WhatsApp Inc., die wiederum Teil von Facebook Inc. ist. JUSTIS nutzt diese externe Anwendungen ausschliesslich als Service- und Kommunikationskanal im Vertrieb. JUSTIS ist in keiner Weise für den Inhalt und die Daten, die über WhatsApp oder Facebook geteilt, hochgeladen und verarbeitet werden, ausserhalb des eigenen Netzwerks verantwortlich. Hier gelten die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp und Facebook.

Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen von WhatsApp und Facebook genau durch, bevor Sie diese nutzen. Durch die Nutzung stimmen Sie diesen Richtlinien automatisch zu.

Wenn Sie uns über WhatsApp eine Nachricht schreiben, übermitteln Sie uns damit Ihre Telefonnummer. Wir verwenden die Nummer nur für die WhatsApp-Kommunikation mit Ihnen und die Chat-Inhalte nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Bei Fragen persönlicher oder vertraulicher Natur (das heisst mit Inhalten, die personenbezogene Daten betreffen) nutzen Sie unser verschlüsseltes Portal, da wir solche Fragen grundsätzlich nicht per WhatsApp oder Facebook beantworten. 

JUSTIS wird Sie in keinem Fall darum bitten, persönliche Daten über WhatsApp oder Facebook mit uns zu teilen. Für den Fall, dass wir Ihre Daten benötigen, werden wir Ihnen eine Möglichkeit für den Datenaustausch mitteilen.

Sollten Sie weitere Fragen rund um das Thema Datenschutz bei JUSTIS haben, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Kontaktmöglichkeiten finden Sie oben unter «2. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter». 

 

11. Wie lange werden Ihre Personendaten aufbewahrt?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Personendaten solange, wie wir gemäss den gesetzlichen oder vertraglichen Bestimmungen dazu verpflichtet sind. 

 

12. Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit Ihren Personendaten?

Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Einschränkung und Löschung Ihrer Personendaten und – soweit anwendbar – ein Recht auf Datenübertragbarkeit sowie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.

Ferner steht Ihnen ein Widerspruchsrecht für die Verarbeitung Ihrer Personendaten zum Zwecke der Direktwerbung zu. Wenn wir Ihre Personendaten im Rahmen berechtigter Interessen verarbeiten, können Sie der Verarbeitung ebenso widersprechen, wenn aus Ihrer besonderen Situation Gründe gegen die Datenverarbeitung vorliegen.

Wenn Sie diese Rechte ausüben möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. Bitte beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte dazu führen kann, dass wir nicht mehr in der Lage sind, den Vertrag abzuschliessen, abzuwickeln oder weitere Dienstleistungen anzubieten. Wir können unter bestimmten Umständen und in Übereinstimmung mit geltendem Recht eine solche Auskunft auch verweigern oder nur teilweise erfüllen bzw. eine Korrektur oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen. 

 

Einwilligungserklärung

Ich habe die vorstehenden Informationen zum Datenschutz gelesen und verstanden. Sofern besonders schützenswerte Personendaten (z.B. Gesundheitsdaten im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss, der Durchführung und/oder der Schadenbearbeitung) bearbeitet werden, willige ich in die Bearbeitung ein.

 

Die letzte Anpassung dieser Information erfolgte im Januar 2021.

Salvatorische Klausel 

Sollte eine Bestimmung dieses Disclaimers ungültig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen in diesem Disclaimer davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Lücken. 

 

Gerichtsstand 

Gerichtsstand ist am Sitz von JUSTIS in Wallisellen. Anwendbar ist Schweizer Recht.