FAQ - Häufig gestellte Fragen

Rund um JUSTIS – rund ums Recht

Möchten Sie wissen was die Vorteile des Rechtsschutz-Abos sind? Oder wie Sie Ihre Versicherung ganz einfach anpassen oder kündigen können? Hier finden Sie die häufigsten Fragen und unsere Antworten darauf.

 

«Haben Sie die Antwort auf Ihre Frage gefunden? Falls nicht, erreichen Sie uns auch persönlich via E-Mail oder Telefon.»

Erika Grütter
JUSTIS

Warum Rechtsschutz?

Ja, wenn Sie möchten, dass Ihre Rechte vertreten und Ihre Ansprüche durchgesetzt werden.

Kurz erklärt: Ihre Haftpflichtversicherung kümmert sich nur um die gegnerischen Ansprüche. Eine Rechtsschutzversicherung verteidigt jedoch Ihre Rechte und kümmert sich somit um Ihre Ansprüche.

Ausführlicher erklärt: Ihre Haftpflichtversicherung kommt zum Zug, wenn gegen Sie Schadenersatzansprüche gestellt werden, beispielsweise, weil Sie beim Transportieren ihres Schrankes unbeabsichtigt das Auto des Nachbarn zerkratzen. Werden unberechtigte Schadenersatzansprüche gestellt, wehrt Ihre Haftpflichtversicherung diese ab. Entsteht daraus ein Rechtsstreit, führt Ihre Haftpflichtversicherung diesen Prozess (passiver Rechtsschutz). Der Rechtsschutz kommt hingegen zum Zug, wenn Sie der Besitzer des zerkratzten Autos sind und die Haftpflichtversicherung sich weigert den Schaden zu übernehmen, beispielsweise, weil diese Ihnen eine Mitschuld vorwirft. Dann verhandelt Ihre Rechtsschutzversicherung mit der Haftpflichtversicherung, damit Sie angemessen entschädigt werden (aktiver Rechtsschutz).
 

Gut möglich, dass Ihr Freund Sie gratis vor Gericht vertritt. Aber eher unwahrscheinlich, dass er für Ihre Gerichtskosten aufkommt. Die Kosten der Gegenpartei wird er wohl ebenfalls nicht übernehmen, wenn Sie zwar Recht erhalten, die Gegenpartei jedoch nicht bezahlen kann. Bei JUSTIS werden Ihnen in versicherten Rechtsfällen neben den Anwaltskosten auch diese Ausgaben abgenommen.

Viele Konflikte im Leben sind unvorhersehbar und oft hängen sie nicht nur von einer Person ab. JUSTIS setzt sich stark für aussergerichtliche Schlichtung ein und hilft Ihnen dennoch, Ihre rechtlichen Ansprüche geltend zu machen. Damit der Streit rasch beseitigt und ein friedliches Zusammenleben wieder möglich ist.

Doch, weil Sie zwar Ihre Fahrweise beeinflussen können, aber nicht unbedingt die der Anderen. Geraten Sie unverschuldet in einen Autounfall und die Haftpflichtversicherung Ihres Unfallgegners weigert sich einen Teil der Kosten zu übernehmen, verhandeln unsere Rechtsexperten direkt mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung. Mit dem Ziel, Ihre Ansprüche geltend zu machen.

Ja. JUSTIS sorgt dafür, dass Sie professionell vertreten werden. Unsere Rechtsexperten kennen die lokalen Begebenheiten und handeln entsprechend und rasch. Denn ob Sie, wenn Sie eine Unachtsamkeit begangen haben, den Fahrausweis für einen oder sechs Monate verlieren, oder eine Geldbusse von CHF 250 anstatt CHF 600 erhalten macht schon einen Unterschied.

Dreiviertel der Verkehrsunfälle verlaufen glimpflich, 83 % aller Arbeitnehmer sind zufrieden mit ihrem Job, 86 % aller Urlauber kehren entspannt zurück und 3 von 4 Nachbarn trinken gerne ein Bier zusammen. Das freut uns. Und doch, kennen wir auch die andere Seite: Wenn der Verkehrsunfall doch nicht so glimpflich verläuft, es bei der Arbeit kriselt, die gebuchte Pauschalreise nicht hält, was sie verspricht oder eine Meinungsverschiedenheit das nachbarschaftliche Verhältnis trübt. In all diesen Fällen steht JUSTIS Ihnen mit Rat und Rechtsschutz zur Seite. Damit Ihr Recht erste Hilfe erhält, Ihre Freude am Job noch lange andauert, Sie künftig zu den entspannt zurückkehrenden Urlaubern gehören und mit Ihren Nachbarn wiedermal ein Bier trinken mögen.

Stellen Sie sich JUSTIS wie einen guten Freund vor, der zufällig Anwalt und Mediator ist. Nur dass er das Fachwissen von über 50 Anwälten besitzt. JUSTIS greift für die Abwicklung der Rechtsfälle auf das langjährige Know How seiner Muttergesellschaft, der DAS Rechtsschutz-Versicherungs-AG, zurück. Die DAS Rechtsexperten beraten Sie auch vorbeugend. So kommt es oft gar nicht erst zum Rechtsstreit. Und ist der Streit doch schon vorprogrammiert, erhalten Sie juristische Unterstützung sowohl aussergerichtlich als auch vor Gericht. Die Kosten für Mediation, Expertisen, Gericht oder Anwalt sparen Sie sich ebenfalls, die übernimmt JUSTIS – auch wenn Sie vor Gericht verlieren sollten.

Was ist versichert?

Ja, JUSTIS Rechtsschutz gilt weltweit.

Unsere Anwälte und Juristen kümmern sich kompetent um Ihren Fall. Sobald es jedoch notwendig ist einen externen Rechtsanwalt beizuziehen, beispielsweise wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt, können Sie einen Anwalt wählen. Wichtig dabei ist, dass dieser im entsprechenden Gerichtskreis tätig ist und die notwendigen Fähigkeiten besitzt.

JUSTIS bietet Ihnen Zugang zu Musterverträgen und rechtlichen Schreiben, die Sie selbständig auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Klar. Wenn Sie bei JUSTIS die Option Haushalt haben, sind Ihre Kinder automatisch mitversichert, auch wenn diese nicht bei Ihnen wohnen. Haben Sie aktuell die Variante Einzelperson? Dann können Sie Ihr Rechtsschutz-Abo einfach online auf Haushalt umändern.

Das ist kein Problem. Unsere Juristen und Anwälte kennen sich aus und schlagen Ihnen auf Wunsch gerne Fachanwälte vor, die auf Ihren Rechtsfall spezialisiert sind.

Sobald Sie einen Rechtsfall haben, ist es wichtig, dass Sie uns diesen online melden. Gemeinsam mit Ihnen finden wir eine Lösung und besprechen das Vorgehen. Dies gilt auch, wenn wir einen externen Rechtsanwalt beiziehen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ohne es mit uns abgesprochen zu haben, keinen Anwalt beauftragen. 

Ja. Sie sind sowohl als Mieter als auch als Eigenheimbesitzer versichert. Unter Eigenheim verstehen wir, dass Sie dort auch Ihren festen Wohnsitz haben.

Die versicherten Rechtsgebiete finden Sie in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB):

AVB JUSTIS Rechtsschutz
AVB JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr

Kunde werden

Bei JUSTIS gibt es keine für längere Zeit bindenden Verträge. Wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil sie von unseren Leistungen überzeugt und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind. Deshalb haben wir JUSTIS monatlich kündbar gemacht. Die Kündigung funktioniert online und ist so einfach wie bei einem digitalen Musik-Abo. Wenn Sie Ihr Rechtsschutz-Abo plötzlich nicht mehr wollen, loggen Sie sich einfach in Mein JUSTIS ein und klicken dort unter "Mein Abo" auf kündigen.

Auf Comparis oder ähnlichen Vergleichsportalen finden Sie die verschiedensten Versicherungsangebote. Oft sind es nur Basic- oder Teilprodukte, die auf den ersten Blick günstig erscheinen. Oder aber das Angebot kann nur kombiniert mit einer anderen Versicherung oder Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

Vergleichen Sie daher unbedingt die Leistungen und den Preis! Unter dem Begriff «Vollrechtsschutz» verstehen wir bei JUSTIS einen vollumfänglichen, selbständigen Rechtsschutz für alle wichtigen Rechtsgebiete – ohne Selbstbehalt und mit weltweiter Deckung! Und in diesem Vergleich ist JUSTIS nicht nur in der Leistung vorne dabei, sondern auch im Preis.

Sie können bei JUSTIS ein Rechtsschutz-Abo abschliessen, wenn Sie volljährig sind und Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Als Ausländerin oder Ausländer benötigen Sie eine C- oder B-Bewilligung. JUSTIS behält sich das Recht vor, Anträge abzulehnen.

Sie können bei JUSTIS mit Kreditkarte oder Postfinancekarte bezahlen. Zahlung auf Rechnung oder Lastschriftverfahren (LSV) ist nicht möglich.

Ihr Rechtsschutz funktioniert wie ein Abo bei Netflix oder Spotify. Nach Abschluss bucht JUSTIS Ihre Versicherungsprämie jeden Monat automatisch von Ihrem Zahlungsmittel ab. So verlängert sich Ihr Rechtsschutz-Abo nach Ablauf des Monats nahtlos jeweils um einen weiteren Monat. Und wenn Sie es nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats kündigen.

Gelingt die automatische Belastung Ihres Zahlungsmittels einmal nicht, benachrichtigen wir Sie und Sie können die Rechnung manuell unter Mein JUSTIS begleichen. Dort können Sie übrigens ebenfalls jederzeit Ihr Zahlungsmittel anpassen, falls Sie zum Beispiel die Kreditkarte wechseln.

Nein. Ihr Rechtsfall ist gedeckt, wenn er während der Vertragsdauer eintritt und Sie den Fall vor Versicherungsende online anmelden. Allerdings lässt JUSTIS Sie nicht einfach im Regen stehen. Unsere Anwälte und Juristen geben Ihnen so oder so eine Groborientierung über die rechtliche Situation in Form einer Rechtsauskunft nach schweizerischem Recht und zeigen Ihnen die nächsten Schritte auf. Und dies auch, wenn Ihr Rechtsfall nicht versichert ist.

JUSTIS GmbH ist ein Tochterunternehmen der DAS Rechtsschutz-Versicherungs-AG (DAS), mit Sitz in Etoy VD. Wir vertreiben und verwalten eine ausschliesslich digitale Rechtsschutzversicherung. DAS ist Risikoträgerin und erledigt die Abwicklung der Rechtsfälle.

Die DAS ist eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Luzern und gehört zur international tätigen D.A.S. Gruppe, der weltweit grössten Rechtsschutzmarke mit umfangreichen Lösungen rund um das Thema Recht. Werden Sie im In- oder Ausland in einen Rechtsstreit verwickelt, profitieren Sie vom umfassenden Dienstleistungsnetz der DAS.

Vertrag und Police

Den Starttermin Ihres Rechtsschutz-Abos (Versicherungsbeginn) können Sie beim Abschluss selber wählen. Sobald Sie bei JUSTIS versichert sind, finden Sie diesen übrigens auch auf Mein JUSTIS. Dort können Sie Ihre Versicherungspolice auch jederzeit einsehen und herunterladen.

Widerrufen können Sie es zwar nicht (siehe auch Versicherungsvertragsgesetz VVG ), jedoch ganz einfach online auf den nächsten Monat kündigen.

Ja, auf Mein JUSTIS haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Verkehrsrechtsschutz ein- oder auszuschliessen und Ihr Rechtsschutz-Abo von Haushalt auf Einzelperson oder umgekehrt abzuändern.

Solange Sie Ihren rechtlichen Wohnsitz in der Schweiz beibehalten, können Sie Ihr Rechtsschutz-Abo ganz normal weiterlaufen lassen. Da Sie mit JUSTIS weltweite Deckung haben, sind Sie auch im Ausland versichert. Die versicherten Rechtsgebiete finden Sie im Detail in unseren Versicherungsbedingungen (AVB):

AVB JUSTIS Rechtsschutz
AVB JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr

Es sei denn, Sie verlegen Ihren rechtlichen Wohnsitz ins Ausland, dann kann JUSTIS Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weiterlaufen lassen und Sie müssten es kündigen (siehe auch Ich wandere aus, kann ich meinen Vertrag kündigen?)

Ihren Rechtsfall können Sie ganz einfach auf Mein JUSTIS anmelden. Wählen Sie mittels unserer Kategorien möglichst genau aus, worum es in Ihrer Rechtsfrage geht. Gut möglich, dass Ihnen unsere Tipps auf dem Weg zum Rechtsfall melden bereits erste Antworten liefern. Da die Einspruchsfristen oftmals extrem kurz sind, ist es wichtig, dass Sie uns Ihren Rechtsfall so schnell wie möglich melden.

Wenn Sie weiterhin in der Schweiz wohnen, können Sie Ihre Adresse ganz einfach selber auf Mein JUSTIS ändern. Wenn Sie Ihren Wohnsitz dauerhaft ins Ausland verlegen, kann Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weitergeführt werden. Bitte kündigen Sie es in einem solchen Fall auf den Moment, auf welchen Sie die Schweiz definitiv verlassen.

Beim Entwickeln von JUSTIS Rechtsschutz haben wir grossen Wert auf die Einfachheit der Versicherung gelegt. Deshalb haben wir beispielsweise die Deckung als Eigenheimbesitzer und einen weltweiten Schutz mit reingepackt und JUSTIS ohne komplizierte Zusatzversicherungen oder Varianten geschaffen. Wünschen Sie trotzdem gewisse Zusätze, die Sie bei JUSTIS nicht finden? Dann kontaktieren Sie uns.  

Falls Sie Ihren Vertrag auf Ihre Familie (Haushalt) erweitern möchten oder den Verkehrsrechtsschutz einschliessen möchten, können Sie dies jederzeit unter Mein JUSTIS abändern.

Ja, Sie haben jederzeit die Möglichkeit unter Mein JUSTIS Ihren Rechtsschutz selber von Einzelperson auf Haushalt oder umgekehrt abzuändern.

Vertragslaufzeit und Kündigung

Sind Sie nicht zufrieden mit JUSTIS? Bitte geben Sie uns Feedback. Wir möchten wissen, wo der Schuh drückt, damit wir uns verbessern und unseren Service optimal auf Sie, unsere Kundinnen und Kunden, ausrichten können. Und da wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil sie von unseren Leistungen überzeugt und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind, haben wir JUSTIS monatlich kündbar gemacht. Die Kündigung funktioniert online und ist so einfach wie bei einem digitalen Musik-Abo:

Wenn Sie es nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats kündigen. Ein Beispiel: Ihr Rechtsschutz läuft bis am 15. Februar 2017, das heisst Ihre nächste Versicherungsprämie wird am 10. Februar 2017 von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht. Sie müssten also Ihr Rechtsschutz-Abo spätestens am 9. Februar 2017 kündigen.

Loggen Sie sich unter Mein JUSTIS ein und klicken dort unter «Mein Abo» auf kündigen.

Ja. Wandern Sie aus und verlegen ihren rechtlichen Wohnsitz ins Ausland, kann JUSTIS Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weiterführen. Kündigen Sie es in einem solchen Fall auf den Moment, auf welchen Sie die Schweiz definitiv verlassen.

Ihr Rechtsschutz funktioniert wie ein Abo bei Netflix oder Spotify. Nach Abschluss bucht JUSTIS Ihre Versicherungsprämie jeden Monat automatisch von Ihrem Zahlungsmittel (Kreditkarte, Postfinance etc.) ab. So verlängert sich Ihr Rechtsschutz-Abo nach Ablauf des Monats nahtlos jeweils um einen weiteren Monat. Und wenn Sie es nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats kündigen.

Gelingt die automatische Belastung Ihres Zahlungsmittels einmal nicht, benachrichtigen wir Sie und Sie können die Rechnung manuell unter Mein JUSTIS begleichen. Dort können Sie übrigens ebenfalls jederzeit Ihr Zahlungsmittel anpassen, falls Sie zum Beispiel die Kreditkarte wechseln.

Wichtige Hinweise zu unserer Webseite (Disclaimer)

Inhalte und Haftung 

Die Webseite justis.ch wurde durch JUSTIS erstellt. Die Autoren bemühen sich um Korrektheit der Inhalte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die Informationen und Rechtstipps sind mit der nötigen Sorgfalt erstellt worden. Sie werden regelmässig überprüft und aktualisiert. Dennoch kann die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Aktualität der Inhalte nicht garantiert werden. Die rechtlichen Informationen beschränken sich auf schweizerisches Recht und stellen eine erste Hilfestellung dar. Eine persönliche Rechtsberatung und eine auf den Einzelfall zugeschnittene juristische Beratung ersetzen sie jedoch nicht. Falls Sie über ein JUSTIS Rechtsschutz-Abo verfügen, melden Sie Ihren Rechtsfall unter «Rechtsfall melden» an. 

Eine Haftung für Schäden aller Art, die aus der Nutzung der Webseiten resultieren, schliesst JUSTIS aus. 

 

Nutzung 

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit den Bestimmungen zu diesem Disclaimer einverstanden. 

 

Links 

JUSTIS verlinkt auf dieser Webseite auf hilfreiche Inhalte von anderen Webseiten. Diese liegen ausserhalb des Einflussbereiches von JUSTIS. Auch wenn sie regelmässig überprüft werden, kann JUSTIS für die Inhalte dieser weiterführenden Links keine Verantwortung oder Haftung übernehmen. 

 

Urheberrecht 

Der gesamte Inhalt von justis.ch (Bilder, Videos, Texte, usw.) ist ohne gegenteilige Angaben auf den Seiten urheberrechtlich geschützt.

 

Änderungen 

JUSTIS behält sich vor, den Inhalt der Webseite und dieser Bestimmungen jederzeit zu ändern. 

Gesetzliche Grundlage 

JUSTIS bearbeitet alle auf justis.ch gesammelten Daten gemäss geltendem Schweizer Recht (BV, DSG, VDSG etc.). 

 

Welche Daten speichert JUSTIS? 

Bei der Registrierung mit Ihrem Facebook-Konto (Facebook-Connect) empfängt JUSTIS Ihre E-Mailadresse (Login) und Ihren Vor- und Nachnamen. Zwischen Facebook und JUSTIS werden keine weiteren Daten ausgetauscht. 

Wenn Sie ein Benutzerkonto bei JUSTIS erstellen (JUSTIS Rechtsschutz-Abo, JUSTIS Gratis, etc.), speichert JUSTIS alle von Ihnen angegebenen Informationen in Ihrem Benutzerkonto. Dazu gehören insbesondere Ihre Personendaten (z.B. Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer). Bei Abschluss eines JUSTIS Rechtsschutz-Abos speichert JUSTIS zusätzlich Ihre Antworten auf die 

Risikoprüfungsfragen. Die Zahlungsmitteldaten (Kreditkarte oder Postfinance), welche zur Prämienzahlung nötig sind, werden nicht bei JUSTIS sondern beim sicheren Spezialisten für Internet-Zahlung «DataTrans» gespeichert. 

 

Ihre Rechte Ihre Daten betreffend 

Sie haben das Recht zu erfahren, welche Daten über Sie gespeichert sind und können diese, wenn nötig, löschen oder korrigieren lassen. Bitte nehmen Sie mit JUSTIS Kontakt auf, falls Sie von einem dieser Rechte Gebrauch machen möchten. 

 

Cookies 

Durch die Nutzung von justis.ch können Cookies oder andere Tracking-Technologien zur Anwendung kommen. Cookies sind kleine Dateien, die temporär auf Ihren Computer oder Ihr mobiles Gerät übertragen werden. Sie werden entweder bei Schliessung Ihres Browsers oder nach Ablauf einer bestimmten Zeit gelöscht. 

Die meisten Webbrowser sind standardmässig so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können jedoch die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nicht gestatten, indem sie die Cookies im Browser deaktivieren oder einstellen, dass Sie vor der Speicherung von Cookies einen Warnhinweis erhalten. Mehr Informationen zur Deaktivierung von Cookies finden Sie direkt im jeweiligen Browser oder beim Hersteller Ihres Browsers. Durch das Deaktivieren der Cookies kann es jedoch sein, dass gewisse Funktionen auf dieser Webseite beeinträchtigt werden. 

Durch die Nutzung von justis.ch ohne Anpassung Ihrer Browsereinstellungen erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies einverstanden. 

 

Google Analytics 

Die Webseite justis.ch benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. («Google»). Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. 

Die durch Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google verwendet diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch kann Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. 

Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. 

Durch die Nutzung von justis.ch erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der beschriebenen Art und Weise und zu dem benannten Zweck einverstanden. 

Die erhobenen Nutzungsdaten bilden die Basis für anonyme statistische Auswertungen mit dem Ziel die Webseite und deren Inhalte laufend verbessern und an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen zu können. 

 

Sicherheitsmassnahmen 

Persönliche und vertrauliche Daten werden via Webseite verschlüsselt übermittelt und können von Dritten nicht eingesehen werden. Die Speicherung der Kundeninformationen erfolgt auf Servern der DAS Rechtsschutz-Versicherungs-AG, welche den Richtlinien der FINMA entsprechen. 

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass E-Mails in der Regel sind nicht verschlüsselt sind und möglicherweise von unberechtigten Dritten eingesehen werden können. JUSTIS wird Ihnen daher keine vertraulichen Informationen oder Personendaten per E-Mail zukommen lassen. Vertrauliche Informationen werden über das eigene verschlüsselte Nachrichtensystem «Mein JUSTIS» auf justis.ch versandt. Als JUSTIS Kunde bitten wir Sie lediglich über dieses interne sichere Nachrichtensystem mit JUSTIS zu kommunizieren. Dazu loggen Sie sich unter «Mein JUSTIS» ein. 

 

Chat, E-Mail, Telefon 

Die von Ihnen übermittelten oder zu Verfügung gestellten Daten via Chat, E-Mail oder Telefon werden ausschliesslich im Zusammenhang mit Ihrer Kontaktaufnahmen verwendet und bearbeitet. 

 

Newsletter 

Verfügen Sie über JUSTIS Gratis oder ein JUSTIS Rechtsschutz-Abo wird Ihre E-Mail-Adresse verschlüsselt an unseren Newsletter-Service Provider (zurzeit CleverReach in Deutschland) übermittelt, über welchen wir den JUSTIS Newsletter verschicken. Selbstverständlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich von diesem Newsletter abzumelden. Die Newsletter E-Mails verwenden Cookies und Web-Beacons, um Rückmeldungen über die Nutzung des Newsletters zu gewinnen. Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung des Newsletters (einschliesslich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server des Newsletter-Service Providers übertragen und dort gespeichert. Der Newsletter-Service Provider darf Ihre Daten nicht an Dritte verkaufen oder zugänglich machen. 

Sie können die Speicherung von Cookies und Web-Beacons durch Anpassung der Einstellungen in Ihrem Webbrowser oder in Ihrem E-Mailprogramm verhindern. Durch die Nutzung des Newsletters ohne Anpassung Ihrer Browser- und E-Mailprogrammeinstellungen erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über die Cookies und Web-Beacons erhobenen Daten durch den Newsletter-Service Provider in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zum zuvor genannten Zweck einverstanden. 

Salvatorische Klausel 

Sollte eine Bestimmung dieses Disclaimers ungültig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen in diesem Disclaimer davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Lücken. 

 

Gerichtsstand 

Gerichtsstand ist am Sitz von JUSTIS in Etoy. Anwendbar ist Schweizer Recht.