FAQ - Häufig gestellte Fragen

Rund um JUSTIS – rund ums Recht

Möchten Sie wissen was die Vorteile des Rechtsschutz-Abos sind? Oder wie Sie Ihre Versicherung ganz einfach anpassen oder kündigen können? Hier finden Sie die häufigsten Fragen und unsere Antworten darauf.

 

Marie Schmid
Co-Leiterin Kund:innenservice

«Haben Sie die Antwort auf Ihre Frage gefunden? Falls nicht, erreichen Sie uns auch persönlich via WhatsApp, E-Mail oder Telefon.»

Anmelden

JUSTIS ist die Plattform der CAP Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG (CAP) zur Verwaltung eines innovativen Rechtsschutz-Abos. Wir vertreiben und verwalten mit JUSTIS eine ausschliesslich digitale Rechtsschutzversicherung. 

Die CAP ist die älteste Schweizer Rechtsschutzversicherung und ist stolz auf ihre lange Geschichte. Als Tochtergesellschaft der Allianz Suisse – eine der führenden Versicherungsgesellschaften der Schweiz – profitiert sie von Synergien in einem grossen Versicherungskonzern, garantiert jedoch die Unabhängigkeit, die für eine Rechtsschutzversicherung wichtig ist. Mit anderen Worten: Die CAP, die zu den grössten Rechtsschutz-Versicherungen des Landes gehört, zeigt, wie sich Fortschritt und Tradition perfekt ergänzen.

Bei uns gibt es keine für längere Zeit bindenden Verträge. Wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil sie von unseren Leistungen überzeugt und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind. Deshalb haben wir das Rechtsschutz-Abo monatlich kündbar gemacht. Die Kündigung funktioniert online und ist so einfach wie bei einem digitalen Musik-Abo. Wenn Sie Ihr Rechtsschutz-Abo nicht mehr wollen, loggen Sie sich einfach in Mein JUSTIS ein und klicken dort unter "Mein Abo" auf kündigen.

Auf Comparis oder ähnlichen Vergleichsportalen finden Sie die verschiedensten Versicherungsangebote. Oft sind es nur Basic- oder Teilprodukte, die auf den ersten Blick günstig erscheinen. Oder aber das Angebot kann nur kombiniert mit einer anderen Versicherung oder Mitgliedschaft abgeschlossen werden.

Vergleichen Sie daher unbedingt die Leistungen und den Preis! Unter dem Begriff «Vollrechtsschutz» verstehen wir bei JUSTIS einen vollumfänglichen, selbständigen Rechtsschutz für alle wichtigen Rechtsgebiete – ohne Selbstbehalt und mit weltweiter Deckung! Und in diesem Vergleich ist JUSTIS nicht nur in der Leistung vorne dabei, sondern auch im Preis.

Sie können bei uns ein Rechtsschutz-Abo abschliessen, wenn Sie volljährig sind und Ihren Wohnsitz in der Schweiz haben. Als Ausländerin oder Ausländer benötigen Sie eine B-, C-,  L- oder S-Bewilligung. Wir behalten uns das Recht vor, Anträge abzulehnen.

Sie können einfach auf unserer Webseite Ihr Abo so zusammenstellen wie es Ihrer Lebenssituation entspricht. 

Alle unsere Kund:innen profitieren von den gleich günstigen Preisen - niemand wird durch einen Rabatt bevorzugt oder benachteiligt. Alle wichtigen Informationen haben wir in einem kurzen Factsheet zusammengefasst.

Übrigens: JUSTIS hat zeitgemässe Monatsverträge und bindet Sie nicht jahrelang an einen Vertrag. Wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil Sie von unseren Leistungen überzeugt sind und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind.

Welche Rechtsbereiche genau versichert sind, steht in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB).

Die erste Monatsprämie bezahlen Sie beim Abschluss der Versicherung. Dies gilt auch, wenn Sie einen Versicherungsbeginn in der Zukunft ausgewählt haben. Sie bekräftigen mit der Zahlung Ihren Entschluss, bei uns ein Abo abzuschliessen und wir können Ihnen die Versicherungspolice mit dem von Ihnen gewünschten Versicherungsbeginn ausstellen. 

Ihr Rechtsschutz funktioniert wie ein Abo bei Netflix oder Spotify. 

Es gibt bei der Anmeldung zwei Möglichkeiten:

  1. Mit TWINT, Kreditkarte (Visa, Mastercard, American Express) oder PostFinance: Die Monatsprämie wird jeweils automatisch abgebucht.
  2. Mit PayPal: Sie erhalten eine Benachrichtigung sobald Sie die Prämie begleichen können. So können Sie mit wenigen Klicks bezahlen.

Nach der Bezahlung verlängert sich Ihr Rechtsschutz-Abo jeweils nahtlos um einen weiteren Monat. 

In «Mein JUSTIS» sehen Sie eine Übersicht aller Rechnungen. Dort können Sie auch Ihr Zahlungsmittel anpassen, falls Sie zum Beispiel die Kreditkarte wechseln oder von manueller Zahlung auf automatische Zahlung umstellen möchten.

Lastschriftverfahren (LSV) oder Papierrechnung sind nicht möglich.

Wir glauben, dass ein Rechtsschutz so einfach wie nur möglich funktionieren sollte. Dass er da ist, wenn man ihn braucht. Und dass er sich mit einem Klick wieder kündigen lässt – ohne Wenn und Aber. Darum haben Sie in den ersten 14 Tagen nach Vertragsabschluss das Recht, das Abo zu widerrufen. Danach bleibt der Vertrag weiterhin monatlich kündbar.

Loggen Sie sich unter Mein JUSTIS ein und klicken Sie dort unter «Mein Abo» auf «Vertrag widerrufen». Wir werden Ihnen die bezahlte Prämie automatisch zurückerstatten.

Sie werden wahrscheinlich auch noch andere digitale Dienste nutzen. Zu jedem dieser Dienste gehört ein eigener Zugang mit einem eigenen Passwort. Es kommt immer wieder vor, dass Webseiten gehackt werden. Dabei werden Nutzerdaten öffentlich gemacht. Dies ist besonders gefährlich, wenn Sie das gleiche Passwort auf mehr als einer Webseite verwenden. Wenn Sie sich uns anmelden, überprüfen wir deshalb, ob sich Ihr Passwort bei diesen öffentlich gemachten Passwörtern befindet. Sie erhalten von uns in diesem Fall eine Warnung. Sie sollten Ihr Passwort dann sofort ändern.

Damit Ihre Zugangsdaten sicher sind, haben wir zwei verschiedene Lösungsvorschläge: einerseits können Sie ein «Social Login» nutzen andererseits können Sie die Bestätigung in zwei Schritten (Zwei-Faktor-Authentisierung) aktivieren. Damit halten Sie Angreifer fern, sogar wenn diese Ihr Passwort schon gestohlen haben.

Sie benötigen dafür Ihr Smartphone mit einer speziellen Authenticator App. Sie können z.B. den Authenticator von Microsoft oder Google nutzen. Suchen Sie einfach «Authenticator» in Ihrem App Store oder Google Play Store.

Danach melden Sie sich bei uns auf Mein JUSTIS an und klicken Sie bei «Meine Daten» auf «Bearbeiten». Im Tab «Zwei-Faktor-Authentisierung» können Sie die Bestätigung in zwei Schritte aktivieren. Es erscheint dazu ein QR Code, diesen müssen Sie mit dem von Ihnen ausgewählten Authenticator scannen. Im Authenticator wird ein sechsstelliger Zahlencode erzeugt. Diesen geben Sie bei uns auf der Webseite ein. Der Zahlencode ändert sich alle 30 Sekunden. Wenn Sie sich von jetzt an bei uns anmelden, werden wir Sie zusätzlich nach diesem veränderlichen Zahlencode fragen. 

Mit der Bestätigung in zwei Schritten sind Sie jetzt noch besser geschützt: Wenn ein Hacker Ihr Passwort stiehlt, braucht er ausserdem Ihr Telefon, um auf Ihr Konto zugreifen zu können. Wenn Sie keinen Zugang mehr zu Ihrem Telefon haben, hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Alternativ zur «Zwei-Faktor-Authentifizierung» mit einer Authenticator App bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, bei jedem Login eine SMS mit einem Einmalcode von uns zu erhalten. Wir empfehlen Ihnen jedoch, die oben genannte App zu verwenden, da diese in der Regel schneller ist und auch funktioniert, wenn Sie keinen Handyempfang haben.

In «Mein JUSTIS» finden Sie alle Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Ihre Daten sind bei uns verschlüsselt gespeichert. Wenn Sie sich für eine Anmeldung mit einem persönlichen Passwort entscheiden, empfehlen wir Ihnen, ein Kennwort einzusetzen, das Sie nicht schon bei anderen Diensten verwenden. Sie sollten den Zugangscode ausserdem sicher aufbewahren.

Um Ihnen Zeit zu ersparen, unterstützen wir auch das «Social Logins» von Google. Wenn Sie ein Konto bei Google besitzen, können Sie sich damit auch schnell und unkompliziert bei uns einloggen. Dabei werden keine Daten von uns an Google geschickt. Wir haben Google gewählt, weil hier die sogenannte Anmeldung «in zwei Schritten» aktiviert werden kann – die zweistufige Authentifizierung. Wir empfehlen Ihnen diese zusätzliche Sicherheit nachdrücklich. Sie und Ihre Daten sind damit besser geschützt: Ein Hacker, der im Besitz Ihres Passworts ist, kann damit noch nicht auf Ihr Konto zugreifen, da weitere Sicherheitshürden eingebaut sind.

Anleitungen zur zusätzliche Sicherheit (zweistufige Authentifizierung) bei Google.

Wenn Sie ein persönliches Konto für JUSTIS einrichten, können Sie dies gleich über unsere «Social Login»-Partner tun. Klicken Sie dazu einfach auf den Google Button. Falls Sie schon ein JUSTIS Konto haben, können Sie ein «Social Login» auch nachträglich hinzufügen. Klicken Sie dazu in «Mein JUSTIS», aktivieren Sie bei «Meine Daten» unten links «Bearbeiten» und wählen Sie «Vereinfachtes Login» aus.

Nein. Ihr Rechtsfall ist gedeckt, wenn er während der Vertragsdauer und nach Ablauf einer eventuellen Wartefrist eintritt und Sie uns den Fall vor Versicherungsende melden.

Allerdings lassen wir Sie nicht einfach im Regen stehen. Unsere Anwält:innen und Jurist:innen geben Ihnen so oder so eine Groborientierung über die rechtliche Situation in Form einer Rechtsauskunft nach schweizerischem Recht und zeigen Ihnen die nächsten Schritte auf. Und dies auch, wenn Ihr Rechtsfall nicht versichert ist.

Warum Rechtsschutz?

Gut möglich, dass Ihre Freundin Sie gratis vor Gericht vertritt. Aber eher unwahrscheinlich, dass sie für Ihre Gerichtskosten aufkommt. Die Kosten der Gegenpartei wird sie wohl ebenfalls nicht übernehmen, wenn Sie in einem versicherten Rechtsfall, der Aussichten auf Erfolg hat, dennoch unterliegen sollten.

Sind Sie die klagende Partei? Dann kann das Gericht von Ihnen einen Vorschuss verlangen. Wenn Sie gewinnen, bekommen Sie vom Gericht den Vorschuss nicht zurück. Sie müssen ihn also bei der Verliererin oder dem Verlierer einfordern. Wenn diese jedoch nicht zahlen können, bleiben Sie leider auf diesen Kosten sitzen.

Bei uns werden Ihnen in versicherten Rechtsfällen neben den Kosten für Ihre Anwältin auch diese Ausgaben abgenommen.

Weitere Informationen zu unseren Leistungen als Rechtsschutzversicherung finden Sie in unseren Versicherungsbedingungen.

Viele Konflikte im Leben sind unvorhersehbar und oft hängen sie nicht nur von einer Person ab. Wir streben mit Ihnen eine aussergerichtliche gütliche Einigung an. Damit der Streit rasch beseitigt und ein friedliches Zusammenleben wieder möglich ist. Und wenn dies scheitert, helfen wir Ihnen Ihre rechtlichen Ansprüche vor Gericht geltend zu machen.

Doch, weil Sie zwar Ihre Fahrweise beeinflussen können, aber nicht unbedingt die der Anderen. Geraten Sie unverschuldet in einen Autounfall und die Haftpflichtversicherung Ihres Unfallgegners bzw Unfallgegnerin weigert sich einen Teil der Kosten zu übernehmen, verhandeln unsere Rechtsexpert:innen direkt mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung. Mit dem Ziel, Ihre Ansprüche geltend zu machen.

Ja. wir sorgen dafür, dass Sie professionell vertreten werden. Wir kennen die lokalen Begebenheiten und handeln entsprechend und rasch. Denn ob Sie, wenn Sie eine Unachtsamkeit begangen haben, den Fahrausweis für einen oder sechs Monate verlieren, oder eine Geldbusse von CHF 250 anstatt CHF 600 erhalten macht schon einen Unterschied.

Ja, wenn Sie möchten, dass Ihre Rechte vertreten und Ihre Ansprüche durchgesetzt werden.

Kurz erklärt: Ihre Haftpflichtversicherung kümmert sich nur um die gegnerischen Ansprüche. Eine Rechtsschutzversicherung verteidigt jedoch Ihre Rechte und kümmert sich somit um Ihre Ansprüche.

Ausführlicher erklärt: Ihre Haftpflichtversicherung kommt zum Zug, wenn gegen Sie Schadenersatzansprüche gestellt werden, beispielsweise, weil Sie beim Transportieren ihres Schrankes unbeabsichtigt das Auto des Nachbarn zerkratzen. Werden unberechtigte Schadenersatzansprüche gestellt, wehrt Ihre Haftpflichtversicherung diese ab. Entsteht daraus ein Rechtsstreit, führt Ihre Haftpflichtversicherung diesen Prozess (passiver Rechtsschutz). Der Rechtsschutz kommt hingegen zum Zug, wenn Ihr Auto beschädigt wird und die gegnerische Haftpflichtversicherung sich weigert den Schaden zu übernehmen, beispielsweise, weil diese Ihnen eine Mitschuld vorwirft. Dann verhandelt Ihre Rechtsschutzversicherung mit der Haftpflichtversicherung, damit Sie angemessen entschädigt werden (aktiver Rechtsschutz).
 

Dreiviertel der Verkehrsunfälle verlaufen glimpflich, 83 % aller Arbeitnehmer:innen sind zufrieden mit ihrem Job, 86 % aller Urlauber:innen kehren entspannt zurück und 3 von 4 Nachbar:innen trinken gerne ein Bier zusammen.

Das freut uns.

Und doch kennen wir auch die andere Seite: Wenn der Verkehrsunfall doch nicht so glimpflich verläuft, es bei der Arbeit kriselt, die gebuchte Pauschalreise nicht hält, was sie verspricht oder eine Meinungsverschiedenheit das nachbarschaftliche Verhältnis trübt. In all diesen Fällen stehen wir Ihnen mit Rat und Rechtsschutz zur Seite. Damit Ihr Recht erste Hilfe erhält, Ihre Freude am Job noch lange andauert, Sie künftig zu den entspannt zurückkehrenden Urlauber:innen gehören und mit Ihren Nachbar:innen wiedermal ein Bier trinken mögen.

 

Wir sind wie eine gute Freundin vor, die zufällig Anwältin und Mediatorin ist. Nur dass sie das Fachwissen von 150 Spezialist:innen besitzt. Wir greifen auf unser langjährige Know How zurück. Unsere Rechtsexpert:innen beraten Sie auch vorbeugend. So kommt es oft gar nicht erst zum Rechtsstreit. Und ist der Streit doch schon vorprogrammiert, erhalten Sie juristische Unterstützung sowohl aussergerichtlich als auch vor Gericht. Die Kosten für Mediation, Expertisen, Gericht oder Anwältin sparen Sie sich ebenfalls, die übernehmen wir – auch wenn Sie vor Gericht verlieren sollten.

Was ist versichert?

Ja, unser Rechtsschutz gilt weltweit.

Wir kümmern uns kompetent um Ihren Fall. Sobald es jedoch notwendig ist eine:n externe:n Rechtsanwält:in beizuziehen, beispielsweise wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt, haben Sie die Wahl. Wichtig dabei ist, dass diese:r im entsprechenden Gerichtskreis tätig ist und die notwendigen Fähigkeiten besitzt.

Wir bieten Ihnen Zugang zu Musterdokumenten, die Sie selbständig auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Klar. Wenn Sie bei uns die Option Haushalt gewählt haben, sind Ihre Kinder automatisch mitversichert, auch wenn diese nicht bei Ihnen wohnen. Haben Sie aktuell die Variante Einzelperson? Dann können Sie Ihr Rechtsschutz-Abo einfach online auf Haushalt umändern.

Das ist kein Problem. Unsere Juristen und Anwälte kennen sich aus und schlagen Ihnen auf Wunsch gerne Fachanwälte vor, die auf Ihren Rechtsfall spezialisiert sind.

Sobald Sie einen Rechtsfall haben, ist es wichtig, dass Sie uns diesen online melden. Gemeinsam mit Ihnen finden wir eine Lösung und besprechen das Vorgehen. Dies gilt auch, wenn wir einen externen Rechtsanwalt beiziehen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie ohne es mit uns abgesprochen zu haben, keinen Anwalt beauftragen. 

Ja. Sie sind sowohl als Mieter als auch als Eigenheimbesitzer versichert. Unter Eigenheim verstehen wir, dass Sie dort auch Ihren festen Wohnsitz in der Schweiz haben.

Die versicherten Rechtsgebiete finden Sie in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB):

AVB JUSTIS Rechtsschutz
AVB JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr

Vertrag und Police

Ja, auf Mein JUSTIS haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Verkehrsrechtsschutz ein- oder auszuschliessen und Ihr Rechtsschutz-Abo von Haushalt auf Einzelperson oder umgekehrt abzuändern.

Solange Sie Ihren rechtlichen Wohnsitz in der Schweiz beibehalten, können Sie Ihr Rechtsschutz-Abo ganz normal weiterlaufen lassen. Da Sie mit JUSTIS weltweite Deckung haben, sind Sie auch im Ausland versichert. Die versicherten Rechtsgebiete finden Sie im Detail in unseren Versicherungsbedingungen (AVB):

AVB JUSTIS Rechtsschutz
AVB JUSTIS Rechtsschutz ohne Verkehr

Es sei denn, Sie verlegen Ihren rechtlichen Wohnsitz ins Ausland, dann kann JUSTIS Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weiterlaufen lassen und Sie müssten es kündigen (siehe auch Ich wandere aus, kann ich meinen Vertrag kündigen?)

Ihren Rechtsfall können Sie ganz einfach auf Mein JUSTIS anmelden. Wählen Sie mittels unserer Kategorien möglichst genau aus, worum es in Ihrer Rechtsfrage geht. Gut möglich, dass Ihnen unsere Tipps auf dem Weg zum Rechtsfall melden bereits erste Antworten liefern. Da die Einspruchsfristen oftmals extrem kurz sind, ist es wichtig, dass Sie uns Ihren Rechtsfall so schnell wie möglich melden.

Wenn Sie weiterhin in der Schweiz wohnen, können Sie Ihre Adresse ganz einfach selber auf Mein JUSTIS ändern. Wenn Sie Ihren Wohnsitz dauerhaft ins Ausland verlegen, kann Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weitergeführt werden. Bitte kündigen Sie es in einem solchen Fall auf den Moment, auf welchen Sie die Schweiz definitiv verlassen.

Beim Entwickeln von JUSTIS Rechtsschutz haben wir grossen Wert auf die Einfachheit der Versicherung gelegt. Deshalb haben wir beispielsweise die Deckung als Eigenheimbesitzer und einen weltweiten Schutz mit reingepackt und JUSTIS ohne komplizierte Zusatzversicherungen oder Varianten geschaffen. Wünschen Sie trotzdem gewisse Zusätze, die Sie bei JUSTIS nicht finden? Dann kontaktieren Sie uns.  

Falls Sie Ihren Vertrag auf Ihre Familie (Haushalt) erweitern möchten oder den Verkehrsrechtsschutz einschliessen möchten, können Sie dies jederzeit unter Mein JUSTIS abändern.

Ja, Sie haben jederzeit die Möglichkeit unter Mein JUSTIS Ihren Rechtsschutz selber von Einzelperson auf Haushalt oder umgekehrt abzuändern.

Vertragslaufzeit und Kündigung

Den Starttermin Ihres Rechtsschutz-Abos (Versicherungsbeginn) können Sie beim Abschluss selber wählen. Sie können dabei ein Datum auswählen zwischen «morgen» und einem halben Jahr. Auf «Mein JUSTIS» können Sie direkt nach dem Abschluss Ihre Versicherungspolice jederzeit einsehen und herunterladen.

Ab diesem gewünschten Datum sind Sie bei uns versichert. Bitte beachten Sie, dass bei uns nur für vertragliche Streitigkeiten und Streitigkeiten mit Sozialversicherungen eine Wartefrist von 90 Tagen gilt. Die entsprechenden Regelungen finden Sie in unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Artikel 7. Dort ist auch beschrieben, wann die Wartefrist wegfällt, beispielsweise beim Wechsel von einer anderen Versicherung zu uns. Reine Rechtsauskünfte sind von dieser Wartefrist nicht betroffen. 

Sind Sie nicht zufrieden mit Ihrem Rechtsschutz-Abo? Bitte geben Sie uns Feedback. Wir möchten wissen, wo der Schuh drückt, damit wir uns verbessern und unseren Service optimal auf Sie, unsere Kundinnen und Kunden, ausrichten können. Und da wir wollen, dass Sie bei uns bleiben, weil Sie von unseren Leistungen überzeugt und nicht, weil Sie vertraglich dazu verpflichtet sind, haben wir unseren Rechtsschutz monatlich kündbar gemacht. Die Kündigung funktioniert online und ist so einfach wie bei einem digitalen Musik-Abo:

Wenn Sie es nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats kündigen. Ein Beispiel: Ihr Rechtsschutz läuft bis am 15. Februar 2022, das heisst Ihre nächste Versicherungsprämie wird am 10. Februar 2022 von Ihrem Zahlungsmittel abgebucht. Sie müssten also Ihr Rechtsschutz-Abo spätestens am 9. Februar 2022 kündigen.

Loggen Sie sich unter Mein JUSTIS ein und klicken dort unter «Mein Abo» auf kündigen.

Ja. Wandern Sie aus und verlegen ihren rechtlichen Wohnsitz ins Ausland, können wir Ihr Rechtsschutz-Abo nicht weiterführen. Kündigen Sie es in einem solchen Fall auf den Moment, auf welchen Sie die Schweiz definitiv verlassen.

Ihr Rechtsschutz funktioniert wie ein Abo bei Netflix oder Spotify. 

Falls Sie TWINT oder eine Kredit- bzw PostFinancekarte hinterlegt haben, buchen wir die Prämie automatisch monatlich von Ihrem Zahlungsmittel ab. Gelingt die automatische Belastung Ihres Zahlungsmittels einmal nicht, benachrichtigen wir Sie und Sie können die Rechnung manuell begleichen.

Bei PayPal erhalten Sie eine Benachrichtigung sobald Sie die Prämie begleichen können.

In «Mein JUSTIS» sehen Sie eine Übersicht aller Rechnungen. Dort können Sie auch Ihr Zahlungsmittel anpassen, falls Sie zum Beispiel die Kreditkarte wechseln oder von manueller Zahlung auf automatische Zahlung umstellen möchten. 

Wenn Sie das Abo nicht mehr wünschen, können Sie es ganz einfach spätestens 6 Tage vor Ende des nächsten Versicherungsmonats in «Mein JUSTIS» kündigen.

Wichtige Hinweise zu unserer Webseite (Disclaimer)

Inhalte und Haftung 

Die Webseite justis.ch wurde durch die CAP erstellt. Die Autoren bemühen sich um Korrektheit der Inhalte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Die Informationen und Rechtstipps sind mit der nötigen Sorgfalt erstellt worden. Sie werden regelmässig überprüft und aktualisiert. Dennoch kann die Vollständigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Aktualität der Inhalte nicht garantiert werden. Die rechtlichen Informationen beschränken sich auf schweizerisches Recht und stellen eine erste Hilfestellung dar. Eine persönliche Rechtsberatung und eine auf den Einzelfall zugeschnittene juristische Beratung ersetzen sie jedoch nicht. Falls Sie über ein Rechtsschutz-Abo verfügen, melden Sie Ihren Rechtsfall unter «Rechtsfall melden» an. 

Eine Haftung für Schäden aller Art, die aus der Nutzung der Webseiten resultieren, schliesst die CAP aus. 

 

Nutzung 

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit den Bestimmungen zu diesem Disclaimer einverstanden. 

 

Links 

Wir verlinken auf unserer Webseite auf hilfreiche Inhalte von anderen Webseiten. Diese liegen ausserhalb unseres Einflussbereiches. Auch wenn sie regelmässig überprüft werden, können wir für die Inhalte dieser weiterführenden Links keine Verantwortung oder Haftung übernehmen. 

 

Urheberrecht 

Der gesamte Inhalt von justis.ch (Bilder, Videos, Texte, usw.) ist ohne gegenteilige Angaben auf den Seiten urheberrechtlich geschützt.

 

Änderungen 

Wir behalten uns vor, den Inhalt der Webseite und dieser Bestimmungen jederzeit zu ändern. 

1.  Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

Die CAP, Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG (die «CAP», nachstehend auch «wir», «uns»), ist eine rechtlich selbständige Tochterfirma der Allianz Suisse Versicherungs-Gesellschaft AG mit Sitz in Wallisellen. Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten, insbesondere Personendaten über unsere Versicherungsnehmer, sonstige Kunden, verbundene Personen, Vertragsparteien, Geschädigte, Versicherte, Besucher unserer Website, Teilnehmer an Veranstaltungen, Empfänger von Newslettern und weitere Stellen bzw. jeweils deren Kontaktpersonen und Mitarbeitenden (nachstehend auch «Sie»). In dieser Datenschutzerklärung informieren wir über diese Datenbearbeitungen. Zusätzlich zu der vorliegenden Datenschutzerklärung können wir Sie über die Bearbeitung Ihrer Daten separat informieren (z.B. bei Formularen oder Vertragsbedingungen).

Wenn Sie uns Daten über andere Personen (z.B. Familienmitglieder) bekanntgeben, gehen wir davon aus, dass Sie dazu befugt und diese Daten korrekt sind und Sie sichergestellt haben, dass diese Personen über diese Bekanntgabe informiert sind, soweit eine rechtliche Informationspflicht gilt (z.B. indem ihnen die vorliegende Datenschutzerklärung vorgängig zur Kenntnis gebracht wurde).

2. Wer ist für die Bearbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Verantwortlich für die Datenbearbeitung ist:

CAP, Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG
Neue Winterthurerstrasse 88
8304 Wallisellen
Email: data-privacy@cap.ch

Bei Fragen zur Bearbeitung Ihrer Personendaten kontaktieren Sie uns unter data-privacy@cap.ch oder auf dem Postweg an «CAP, Rechtsschutz-Versicherungsgesellschaft AG, Datenschutzbeauftragter, c/o Allianz Suisse, C RD C, Postfach, 8010 Zürich».

3. Zu Welchen Zwecken Bearbeiten wir Welche Ihrer Personendaten?

Wir beschaffen und bearbeiten verschiedene Kategorien Ihrer Personendaten zu folgenden Zwecken:

Kommunikation: Um mit Ihnen sowie mit Dritten über E-Mail, Telefon, Chat, Kurznachrichten, brieflich oder anderweitig zu kommunizieren (z.B. zur Beantwortung von Anfragen, im Rahmen einer Beratung und zur Vertragsanbahnung oder -abwicklung, zur Rechtsfallbearbeitung), bearbeiten und beschaffen wir insb. die Inhalte der Kommunikation, Ihre Kontaktdaten sowie die Randdaten der Kommunikation. Sie können mit uns über die Chatfunktion auf der Website von JUSTIS, dem Rechtsschutz-Abo der CAP, Kontakt aufnehmen. Der Chat kann automatisiert erfolgen oder Sie werden mit einer Person aus dem Kundenservice verbunden. Neben den erwähnten Möglichkeiten können Sie mit uns auch über verschiedene Messenger-Plattformen kommunizieren (s. dazu Ziff. 11). Wir können auch Bild- und Audioaufzeichnungen von (Video)-Telefonaten und Konferenzen erstellen. In einem solchen Fall weisen wir Sie gesondert darauf hin und Sie haben die Möglichkeit, es uns mitzuteilen, falls Sie keine Aufzeichnung wünschen oder die Kommunikation zu beenden (falls Sie lediglich keine Aufzeichnung Ihres Bildes wünschen, stellen Sie bitte Ihre Kamera aus). Die in der Kommunikation anfallenden Daten (insbesondere auch Aufnahmen von (Video)-Telefonaten und Konferenzen sowie Chatprotokolle oder Screenshots) können wir auch zu Schulungs-, Beweis-, oder Qualitätssicherungszwecken bearbeiten. Falls wir Ihre Identität feststellen müssen oder wollen, erheben wir zusätzliche Daten (z.B. eine Kopie eines Ausweises).

Website, Apps: Um unsere Website und Apps sicher und stabil betreiben zu können, aber auch um sie zu verbessern und zu verstehen, wie sie genutzt werden, erheben und bearbeiten wir technische Daten, wie z.B. IP-Adresse, Angaben über das Betriebssystem und Einstellungen Ihres Endgeräts, die Region und den Zeitpunkt und die Art der Nutzung. Zudem verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien. Meist werden sie verwendet, um die erwartungsgemässe Funktion der Website zu gewährleisten, aber auch zu den vorstehend genannten Zwecken. In der Regel identifizieren diese Informationen Sie nicht direkt. Sie können Ihnen aber ein personalisierteres Web-Erlebnis bieten (z.B. Sprachwahl speichern). Für weitere Informationen vgl. Ziff. 9.

Registrierung: Um bestimmte Angebote und Dienstleistungen (z.B. Login-Bereiche, kostenloses WLAN oder Newsletter) nutzen zu können, müssen Sie sich (direkt bei uns oder über unsere externen Login-Dienstleister) registrieren. Hierfür bearbeiten wir die im Rahmen der jeweiligen Registrierung bekanntgegebenen Daten. Diese können wir auch mit Cookie-Daten verknüpfen (bspw. um Ihnen massgeschneiderte Angebote zu unterbreiten, für weitere Informationen vgl. Ziff. 9). Ferner können wir auch während der Nutzung des Angebots oder der Dienstleistung Personendaten über Sie erheben; sofern notwendig werden wir Ihnen weitere Informationen über die Bearbeitung dieser Daten zur Verfügung stellen.

Beziehungspflege und Marketing: Wir beschaffen und bearbeiten Ihre Personendaten auch zur Beziehungspflege und zu Marketingzwecken, wie namentlich, um unseren Kunden, anderen Vertragspartnern und sonstigen Interessenten personalisierte Werbung (z.B. auf unserer Website, als Drucksache, per E-Mail oder per Telefon) und passende Angebote zu Produkten, Dienstleistungen und sonstigen Neuigkeiten von uns zu senden. Ferner beschaffen und bearbeiten wir Personendaten im Rahmen von einzelnen Marketingaktionen (z.B. Anlässe oder Wettbewerbe). Hierfür bearbeiten wir insbesondere die Namen, E-Mailadressen, Telefonnummern und sonstigen Kontaktangaben, die wir im Rahmen des Abschlusses oder der Abwicklung eines Vertrags oder bei einer etwaigen Registrierung (z.B. für den Newsletter) erhalten. Sie können diese Zusendungen (die über alle Kontaktkanäle erfolgen können, die wir haben) jederzeit ablehnen bzw. eine Einwilligung in die Kontaktaufnahme für Werbezwecke durch Mitteilung an uns (vgl. Kontaktangaben in Ziff. 2) verweigern oder widerrufen.

Marktforschung, Verbesserung unserer Dienstleistungen und unseres Betriebs sowie Produktentwicklung: Um unsere Produkte und Dienstleistungen (inkl. unsere Website, unsere Apps und weitere elektronische Angebote) laufend zu verbessern, erheben wir Daten über Ihr Verhalten und Ihre Präferenzen, indem wir beispielsweise analysieren, wie Sie durch unsere Website oder Apps navigieren, wie Sie mit unseren Social Media Profilen interagieren oder welche Produkte von welchen Personengruppen in welcher Weise genutzt werden. Wir können auch Kundenumfragen durchführen, bspw. um zu erfahren, ob Sie mit uns und unseren Dienstleistungen und Produkten zufrieden sind und/oder wie wir uns verbessern können. Gegebenenfalls können wir solche Informationen mit weiteren Angaben, auch von Dritten (auch aus öffentlich zugänglichen Quellen) verknüpfen und ergänzen.

Stellenbewerbung: Wenn Sie sich bei uns für eine Stelle bewerben, beschaffen und bearbeiten wir die entsprechenden Daten zum Zweck der Prüfung der Bewerbung, der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und bei erfolgreichen Bewerbungen für die Vorbereitung und den Abschluss eines entsprechenden Vertrags. Dazu bearbeiten wir neben Ihren Kontaktdaten und den Angaben aus der entsprechenden Kommunikation insbesondere auch die in Ihren Bewerbungsunterlagen enthaltenen Daten sowie Daten, die wir zusätzlich über Sie beschaffen können, bspw. aus berufsbezogenen sozialen Netzwerken, dem Internet, den Medien und aus Referenzen bei anderen Stellen, falls Sie einwilligen, dass wir Referenzen einholen.

Sicherheitszwecke sowie Zugangskontrollen: Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten, um die angemessene Sicherheit unserer IT und unserer sonstigen Infrastruktur (z.B. Gebäude) zu gewährleisten und laufend zu verbessern. Hierzu gehören z.B. die Überwachung und die Kontrolle von elektronischen Zugriffen und Aktivitäten auf und in unsere(n) IT-Systeme(n) sowie von physischen Zugängen zu unseren Räumlichkeiten, Analysen und Tests unserer IT-Infrastrukturen, System- und Fehlerprüfungen und die Erstellung von Sicherheitskopien. Zu Dokumentations- und Sicherheitszwecken (präventiv und zur Aufklärung von Vorfällen) führen wir in Bezug auf unsere Räumlichkeiten auch Zutrittsprotokolle bzw. Besucherlisten und setzen Überwachungssysteme (z.B. Sicherheitskameras) ein. Auf die Kameras weisen wir Sie an den betreffenden Standorten durch entsprechende Schilder hin.

Einhaltung von Gesetzen, Weisungen und Empfehlungen von Behörden und interner Regularien («Compliance»): Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten (insb. Stammdaten, Vertrags- und Finanzdaten, Verhaltensdaten und technische Daten) zur Einhaltung der geltenden Gesetze (z.B. zur Bekämpfung der Geldwäscherei oder steuerrechtliche Pflichten), Selbstregulierungen, Zertifizierungen, Branchenstandards, Wirtschaftssanktionen, unserer «Corporate Governance», sowie für interne als auch externe Untersuchungen (z.B. durch eine Strafverfolgungs- oder Aufsichtsbehörde oder eine beauftragte private Stelle).

Risikomanagement und Unternehmensführung: Wir beschaffen und bearbeiten Personendaten im Rahmen unseres Risikomanagements (z.B. zum Schutz vor deliktischen Aktivitäten, Überwachung von Debitoren und Kreditoren) und der Unternehmensführung (insb. Vertrags- und Finanzdaten, Verhaltensdaten und technische Daten). Dies beinhaltet unter anderem unsere Betriebsorganisation (z.B. Ressourcenplanung) und Unternehmensentwicklung (z.B. An- und Verkauf von Betriebsteilen, Vermögenswerten, Geschäftsaktivitäten oder Unternehmen und entsprechender Austausch von Informationen mit Dritten), Profitabilitätsanalysen, Bestandessanierungen sowie die Teilnahme an Aktivitäten der internationalen Gruppe, zu welcher wir gehören, und entsprechende Berichte an diese.

Vertragsbeziehung: Im Hinblick auf die Anbahnung, den Abschluss und die Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen (oder auch Ihrem Auftragnehmer/-geber oder Arbeitgeber) können wir insbesondere Ihren Namen, Kontaktdaten, Vollmachten, Einwilligungserklärungen, Informationen über Dritte (z.B. Angaben zur Familie), Vertragsinhalte, Abschlussdatum, Bonitäts- und Profitabilitätsdaten sowie alle weiteren Daten beschaffen und sonst bearbeiten, welche Sie uns zur Verfügung stellen oder die wir aus öffentlichen Quellen oder von Dritten erheben (z.B. Handelsregister, Wirtschaftsauskunfteien, Sanktionslisten, Medien oder aus dem Internet). Dazu gehören gegebenenfalls auch Gesundheitsdaten oder sonstige Daten, die uns Aufschluss geben können über Ihre Lebenssituation.

Wir bearbeiten Ihre Daten insbesondere auch, wenn Sie oder Ihr Auftragnehmer/-geber oder Arbeitgeber mit uns einen Vertrag abschliesst oder dies eine andere Person in einem Fall tut, in den Sie involviert sind. Wir bearbeiten Personendaten auch, damit wir unsere vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Klienten, versicherte Personen und anderen Vertragspartnern (z.B. Dienstleister, Korrespondenzanwälte, Projektpartner) einhalten und insbesondere die vertraglichen Leistungen erbringen und einfordern können. Dazu gehört auch die Datenbearbeitung im Rahmen einer Mandatsführung durch uns oder zur Vermittlung an externe Dienstleister, i.d.R. Anwälte (bspw. Korrespondenz, rechtliche Beratung) oder bei der Durchsetzung vertraglicher Ansprüche (Inkasso, Gerichtsverfahren). Hierfür bearbeiten wir insbesondere Daten, die wir bisher im Rahmen der Vertragsbeziehung erhoben haben, aber auch Daten, die wir aus öffentlichen Quellen oder von anderen Dritten (z.B. Gegenparteien, Behörden, Gerichte, Detekteien) erheben. Dazu können bspw. Gesprächs- und Beratungsprotokolle, Vertragsdokumente, Hintergrundinformationen über Sie oder Dritte sowie weitere Informationen mit Vertrags- oder Mandatsbezug gehören. Es ist auch möglich, dass wir dazu besonders schützenswerte Personendaten bearbeiten (bspw. medizinische Berichte oder Strafregisterauszüge), in diesen Fällen holen wir – sofern notwendig – Ihre Einwilligung ein. Ferner bearbeiten wir Personendaten, um Ihnen massgeschneiderte Dienstleistungen und Produkte anzubieten, zur Kundenbetreuung oder für die Buchführung, so bspw. auch Daten über vertragliche Leistungen und die Leistungserbringung, Angaben über Reaktionen (z.B. Angaben zur Zufriedenheit) und Finanz- und Zahlungsinformationen. Wir können Personendaten auch für Profitabilitätsanalysen und Bestandessanierung bearbeiten.

Weitere Zwecke: Zu weiteren Zwecken gehören z.B. Schulungs- und Ausbildungszwecke, administrative Zwecke (z.B. die Buchhaltung), die Optimierung und Weiterentwicklung unserer Systeme (z.B. die Durchführung von Testläufen bei neu zu implementierenden Funktionen), Bearbeitung und Erledigung von Rechtsstreitigkeiten (z.B. in Gerichtsverfahren), interne Berichterstattung, bspw. über Berichte und weitere Entwicklungen in den Medien (inkl. soziale Medien) und Öffentlichkeitsarbeit. Ausserdem können wir Personendaten für die Organisation, die Durchführung und die Nachbereitung von Anlässen bearbeiten, wie insbesondere Teilnehmerlisten, Inhalte von Referaten und Diskussionen, aber auch Bild- und Audioaufnahmen, die während diesen Anlässen erstellt werden. Auch die Wahrung weiterer berechtigter Interessen gehört zu den weiteren Zwecken, die sich nicht abschliessend nennen lassen.

4. Woher haben wir Ihre PersonenDaten?

Von Ihnen: Viele der von uns bearbeiteten Daten geben Sie uns selbst bekannt (z.B. im Zusammenhang mit der Rechtsfallbearbeitung oder unseren weiteren Dienstleistungen, der Nutzung unserer Website und Apps, oder der Kommunikation mit uns). Sie sind zur Bekanntgabe Ihrer Daten mit Ausnahmen in Einzelfällen (z.B. gesetzliche Verpflichtungen) nicht verpflichtet. Wenn Sie jedoch beispielsweise mit uns Verträge schliessen oder unsere Leistungen beanspruchen wollen, müssen Sie uns gewisse Daten bekanntgeben, damit wir unsere Dienstleistungen Ihnen gegenüber erbringen können.

Von Dritten: Wir können auch Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Betreibungsregister, Grundbücher, Handelsregister, Medien oder dem Internet inkl. Social Media) entnehmen oder erhalten diese von (i) Behörden im In- und Ausland, (ii) Ihrem Arbeit- oder Auftraggeber, sofern dieser mit uns entweder in einer geschäftlichen Beziehung steht oder anderweitig zu tun hat, sowie von (iii) sonstigen Dritten (z.B. Generalagenturen, Kooperationspartner, Anwälte, Gutachter/Gutachterinnen, Kreditauskunfteien, Adresshändler, Verbände, Vertragspartner, Internet-Analysedienste, Ermittlungsdienstleistern). Zu den Daten, die wir von Dritten erheben, gehören insbesondere die Daten, die wir im Rahmen der Anbahnung, dem Abschluss und der Abwicklung von Verträgen (insb. auch bei der Prüfung und Abwicklung von Schaden-/Leistungsfällen) beschaffen und bearbeiten sowie Daten aus der Korrespondenz und Besprechungen mit Dritten, aber auch alle anderen Datenkategorien, die sich aus den Ziff. 3. ergeben.

5. Wem geben wir Ihre Daten bekannt?

Im Zusammenhang mit den in Ziff. 3 aufgeführten Zwecken können wir Ihre Personendaten unter Einhaltung der anwaltlichen Schweigepflicht und aufsichtsrechtlicher Vorgaben insbesondere an die folgenden Kategorien von Empfängern übermitteln:

Allianz Gruppengesellschaften und Allianz Suisse Generalagenturen: Die Gruppengesellschaften können Ihre Daten, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, für sich zu den gleichen Zwecken nutzen wie wir (vgl. Ziff. 3). Dasselbe gilt für unsere Generalagenturen. Die Empfänger können die Daten auch in eigener Verantwortlichkeit bearbeiten.

Dienstleister: Wir arbeiten mit Dienstleistern im In- und Ausland zusammen, die im Rahmen der Erbringung ihrer Dienstleistungen auch Daten bearbeiten, die sie von uns erhalten haben oder für uns erhoben haben. Dienstleister im Sinne dieses Absatzes sind z.B. IT-Provider, Werbedienstleistende, Ermittlungsdienstleister, Banken, Versicherungen, Inkassofirmen, Wirtschaftsauskunfteien, Adressprüfer oder Anwälte. Wir vereinbaren mit diesen Dritten in der Regel Verträge über die Nutzung und den Schutz der Personendaten. Dienstleister können Daten (i) in unserem Auftrag, (ii) in gemeinsamer Verantwortung mit uns oder (iii) in eigener Verantwortung Daten bearbeiten, die sie von uns erhalten oder für uns erhoben haben. Wir vereinbaren mit diesen Dritten je nach der Art unserer Beziehung, der gesetzlichen Regelungen und den sonstigen Umständen Verträge über die Nutzung und den Schutz der Personendaten.

Kunden und andere Vertragspartner: Gemeint sind zunächst Kunden und andere Vertragspartner von uns, bei welchen sich eine Übermittlung Ihrer Daten aus dem Vertrag ergibt (z.B., weil Sie für einen Vertragspartner tätig sind oder er Leistungen für Sie erbringt wie bspw. Broker). Zu dieser Kategorie von Empfängern gehören auch Vertragspartner, mit denen wir kooperieren, die wir beauftragen oder die für uns Werbung treiben. Die Empfänger bearbeiten die Daten in der Regel in eigener Verantwortlichkeit.

Behörden: Wir können Personendaten an Ämter, Gerichte und andere Behörden und Sozialversicherer im In- und Ausland weitergeben, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet oder berechtigt sind oder dies zur Wahrung unserer Interessen als erforderlich oder zweckmässig erscheint. Diese Empfänger bearbeiten die Daten in eigener Verantwortlichkeit.

Weitere Personen: Gemeint sind andere Fälle, wo sich der Einbezug von Dritten aus den Zwecken gemäss Ziff. 3 ergibt. Das betrifft z.B. von Ihnen angegebene Zahlungsempfänger, Dritte im Rahmen von Vertretungsverhältnissen (z.B. Ihr Anwalt oder Ihre Bank) oder an Behörden- oder Gerichtsverfahren beteiligte Personen. Wenn wir mit Medien zusammenarbeiten und diesen Material übermitteln (z.B. Fotos), können Sie ebenfalls davon betroffen sein. Im Rahmen der Unternehmensentwicklung können wir Geschäfte, Betriebsteile, Vermögenswerte oder Unternehmen verkaufen oder erwerben oder Partnerschaften eingehen, was auch die Bekanntgabe von Daten (auch von Ihnen, z.B. als Kunde oder Lieferant oder als deren Vertreter) an die an diesen Transaktionen beteiligten Personen zur Folge haben kann. Im Rahmen der Kommunikation mit unseren Mitbewerbern, Branchenorganisationen, Verbänden und weiteren Gremien kann es ebenfalls zum Austausch von Daten kommen, die Sie betreffen.

Alle diese Kategorien von Empfängern können ihrerseits Dritte beiziehen, so dass Ihre Daten auch diesen zugänglich werden können. Die Bearbeitung durch bestimmte Dritte können wir beschränken (z.B. IT-Provider), jene anderer Dritter aber nicht (z.B. Behörden, Banken etc.).

In den Bereichen, in denen wir unter die berufliche Schweigepflicht fallen, holen wir Ihre Einwilligung ein oder lassen uns von unserer Aufsichtsbehörde von unserer beruflichen Schweigepflicht entbinden. In anderen Bereichen behalten wir uns Datenbekanntgaben auch dann vor, wenn sie vertrauliche Daten betreffen (es sei denn, wir haben mit Ihnen ausdrücklich vereinbart, dass wir diese Daten nicht an bestimmte Dritte weitergeben, es sei denn wir wären dazu gesetzlich verpflichtet; die anwaltliche Schweigepflicht bleibt vorbehalten). Ungeachtet dessen unterstehen Ihre Daten auch nach einer Bekanntgabe in der Schweiz und im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und Vereinigten Königreich weiterhin einem angemessenen Datenschutz. Für die Bekanntgabe in andere Länder gelten die Bestimmungen von Ziff. 7. Möchten Sie nicht, dass bestimmte vertrauliche Daten weitergegeben werden, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir prüfen können, ob und inwieweit wir Ihnen entgegenkommen können.

Wir ermöglichen auch bestimmten Dritten, auf unserer Website und bei Anlässen von uns ihrerseits Personendaten von Ihnen auch in eigener Verantwortung zu erheben (z.B. Medienfotografen, Anbieter von Tools, die wir auf unserer Website eingebunden haben etc.). Soweit wir nicht in entscheidender Weise an diesen Datenerhebungen beteiligt sind, sind diese Dritten alleine dafür verantwortlich. Bei Anliegen und zur Geltendmachung Ihrer Datenschutzrechte wenden Sie sich bitte direkt an diese Dritten. Wir haben diese in Ziff. 9 aufgeführt.

6. Was gilt bei Profiling und automatisierten Entscheidungen?

Wir bewerten bestimmte Ihrer persönlichen Eigenschaften zu den in den Ziff. 3 genannten Zwecken anhand Ihrer Daten automatisiert («Profiling»). Dies tun wir bspw. im Zusammenhang mit unserem Prämienrechner: Anhand der für den Versicherungsantrag nötigen Daten wird automatisch ein Risikoprofil erstellt, welches als Grundlage für die Festsetzung Ihrer individuellen Versicherungsprämie dient. Eine automatisierte Bearbeitung kann auch stattfinden, wenn wir Präferenzdaten ermitteln wollen, statistische Auswertungen vornehmen oder für betriebliche Planungszwecke. Wir nehmen auch automatisierte Bearbeitungen vor, um Missbrauchs- und Sicherheitsrisiken festzustellen, z.B. sind wir aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben zu gewissen Massnahmen verpflichtet (z.B. Bekämpfung von Geldwäscherei oder Terrorismusfinanzierung). Zu diesen Zwecken können wir auch Profile erstellen.

In bestimmten Situationen kann es aus Gründen der Effizienz und Einheitlichkeit von Entscheidungsprozessen erforderlich sein, dass wir Ermessensentscheide, welche Sie betreffen («automatisierte Einzelentscheide») automatisieren. Wir tun dies insbesondere zur Anbahnung und Abwicklung von Vertragsbeziehungen (z.B. wird auf Basis Ihrer Angaben über das Zustandekommen, mögliche Risikoausschlüsse, die Höhe der Versicherungsprämie oder die Leistungspflicht automatisiert entschieden). Haben die automatisierten Ermessensentscheide Rechtswirkungen oder möglicherweise erhebliche Nachteile, werden wir Sie informieren und Ihnen wie gesetzlich vorgeschrieben menschliches Gehör bieten, wo Sie ihren Standpunkt darlegen können. Wenn wir Ihrem Begehren vollumfänglich stattgeben, besteht dieses Recht im Anwendungsbereich des Datenschutzgesetzes nicht.

7. Gelangen Ihre Personendaten auch ins Ausland?

Wir bearbeiten und speichern Personendaten hauptsächlich in der Schweiz und im EWR, aber potentiell in jedem Land der Welt.

Datenübermittlungen an Allianz Gruppengesellschaften ausserhalb der Schweiz oder der EWR erfolgen auf der Basis der «Allianz Datenschutz Standards» (Allianz-BCR), die einen angemessenen Datenschutz gewährleisten und für alle Allianz Gruppengesellschaften bindend sind. Die Allianz-BCR sowie die Liste aller Allianz Gruppengesellschaften, die diese einhalten, können Sie abrufen unter

https://www.allianz.com/de/datenschutzprinzipien.html#bindingcorporaterules

Bei anderen Empfängern in einem Land ohne angemessenen Datenschutz verpflichten wir den Empfänger grundsätzlich vertraglich zur Einhaltung eines ausreichenden Datenschutzniveaus (dazu verwenden wir i.d.R. die revidierten Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission [die hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de abrufbar sind]), soweit er nicht bereits einem gesetzlich anerkannten Regelwerk zur Sicherstellung des Datenschutzes unterliegt. Eine Ausnahme kann namentlich bei Rechtsverfahren im Ausland gelten, aber auch in Fällen überwiegender öffentlicher Interessen, wenn die Abwicklung eines Vertrags, der in Ihrem Interesse ist, eine solche Bekanntgabe erfordert, wenn Sie eingewilligt haben, oder die Einholung Ihrer Einwilligung innerhalb angemessener Frist nicht möglich ist und die Bekanntgabe notwendig ist, um Ihr Leben oder Ihre körperliche Unversehrtheit oder diejenige eines Dritten zu schützen, oder wenn es sich um von Ihnen allgemein zugänglich gemachte Daten handelt, derer Bearbeitung Sie nicht widersprochen haben. Wir stützen uns unter Umständen auch auf die Ausnahme für Daten aus einem gesetzlich vorgesehenen Register (z.B. HR), in das wir berechtigterweise Einblick erhalten haben.

8. Welche Rechte haben Sie?

Sie haben im Zusammenhang mit unserer Datenbearbeitung gewisse Rechte. Sie können nach anwendbarem Recht insbesondere Auskunft über die Bearbeitung Ihrer Personendaten verlangen, unrichtige Personendaten korrigieren lassen, die Löschung von Personendaten verlangen, Widerspruch gegen eine Datenbearbeitung erheben, die Herausgabe bestimmter Personendaten in einem gängigen elektronischen Format oder ihre Übertragung an andere Verantwortliche verlangen.

Wenn Sie uns gegenüber Ihre Rechte ausüben wollen, wenden Sie sich an uns; unsere Kontaktangaben finden Sie in Ziff. 2. Damit wir einen Missbrauch ausschliessen können, müssen wir Sie falls nötig identifizieren (z.B. mit einer Ausweiskopie, falls nötig).

Bitte beachten Sie, dass für diese Rechte Voraussetzungen, Ausnahmen oder Einschränkungen gelten (z.B. zum Schutz von Dritten, aufgrund unserer beruflichen Schweigepflicht, oder von Geschäftsgeheimnissen). Wir behalten uns vor, Kopien aus datenschutzrechtlichen Gründen oder Gründen der Geheimhaltung zu schwärzen oder nur auszugsweise zu liefern, oder eine Auskunft aufzuschieben oder zu verweigern.

9. Unser Einsatz von Cookies, ähnlichen Technologien und Social Media-Plug-Ins

Bei der Nutzung unserer Website (inkl. Newsletter und weitere digitale Angebote) fallen Daten an, die in Protokollen gespeichert werden (insbesondere technische Daten). Zudem können wir Cookies und ähnliche Techniken (z.B. Pixel-Tags oder Fingerprints) einsetzen, um Website-Besucher wiederzuerkennen, ihr Verhalten auszuwerten und Präferenzen zu erkennen. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die zwischen dem Server und Ihrem System übermittelt wird und die Wiedererkennung eines bestimmten Geräts oder Browsers ermöglicht.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass dieser Cookies automatisch ablehnt, akzeptiert oder löscht. Sie können auch Cookies im Einzelfall deaktivieren oder löschen. Wie Sie die Cookies in Ihrem Browser verwalten können, erfahren Sie im Hilfemenü Ihres Browsers.

Sowohl die von uns erhobenen technischen Daten als auch Cookies enthalten in der Regel keine Personendaten. Allerdings können Personendaten, die wir oder von uns beauftragte Drittanbieter von Ihnen speichern (z.B., wenn Sie ein Benutzerkonto bei uns oder diesen Anbietern haben), mit den technischen Daten bzw. mit den in Cookies gespeicherten und aus ihnen gewonnenen Informationen und damit möglicherweise mit Ihrer Person verknüpft werden. Wenn Sie bspw. bei uns ein Login haben oder ein Online Kontakt-Formular ausfüllen, können wir die Cookie-Daten mit den Login- oder Kontaktdaten verknüpfen, um Ihnen das Kunden User-Experience zu verbessern und massgeschneiderte Angebote unterbreiten zu können.

Wir nutzen auch Social Media-Plug-Ins, das sind kleine Softwarebausteine, die eine Verbindung zwischen Ihrem Besuch auf unserer Website und einem Drittanbieter herstellen. Das Social Media-Plug-in teilt dem Drittanbieter mit, dass Sie unsere Website besucht haben, und kann dem Drittanbieter Cookies übermitteln, die dieser zuvor auf Ihrem Webbrowser platziert hat. Weitere Informationen darüber, wie diese Drittanbieter Ihre über ihre Social Media-Plug-ins gesammelten Personendaten verwenden, finden Sie in ihren jeweiligen Datenschutzerklärungen.

Daneben nutzen wir eigene Tools sowie Dienste von Drittanbietern (welche ihrerseits Cookies einsetzen können) auf unserer Website, insbesondere um die Funktionalität oder den Inhalt unserer Website zu verbessern (z.B. Integration von Videos oder Karten), Statistiken zu erstellen sowie Werbung zu schalten.

Derzeit können wir insbesondere Angebote der folgenden Dienstleister und Werbepartner verwenden, wobei ihre Kontaktdaten und weitere Informationen zu den einzelnen Datenbearbeitungen in der jeweiligen Datenschutzerklärung abrufbar ist:

Adobe Analytics (Analyse der Nutzung)
Anbieter: Adobe Systems Software Ireland Limited
Datenschutzerklärung: https://www.adobe.com/ch_de/privacy/policy.html

Adobe Experience Platform (Analyse der Nutzung)
Anbieter: Systems Software Ireland Limited
Datenschutzerklärung: https://www.adobe.com/ch_de/privacy/policy.html

Adobe Target (Personalisierung der Nutzung)
Anbieter: Systems Software Ireland Limited
Datenschutzerklärung: https://www.adobe.com/ch_de/privacy/policy.html

Adobe Campaign (Zielgruppenspezifische Ansprache)
Anbieter: Adobe Systems Software Ireland Limited
Datenschutzerklärung: https://www.adobe.com/ch_de/privacy/policy.html

Meta (Zielgruppenspezifische Ansprache auf Instagram und Facebook)
Anbieter: Meta Platforms Ireland Ltd.
Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/privacy/policy/

Bing (Zielgruppenspezifische Ansprache)
Anbieter: Microsoft Corporation
Datenschutzerklärung: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

LinkedIn (Zielgruppenspezifische Ansprache)
Anbieter: LinkedIn Ireland Unlimited CompanyDatenschutzerklärung: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

Google Ads
Anbieter: Google Ireland Ltd., Irland
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

TikTok (Zielgruppenspezifische Ansprache)
Anbieter: TikTok Technology Limited / TikTok Technologies UK Limited
Datenschutzerklärung: https://www.tiktok.com/legal/page/eea/privacy-policy/de-DE

Lytics (Analyse der Nutzung)
Anbieter: Lytics, Inc.
Datenschutzerklärung: https://www.lytics.com/privacy-policy/

Decentriq (Zielgruppenspezifische Ansprache)
Anbieter: dq technologies AG
Datenschutzerklärung: https://www.decentriq.com/legal/privacy-policy

Contentsquare (Analyse der Nutzung)
Anbieter: Contentsquare SAS
Datenschutzerklärung: https://contentsquare.com/services-privacy-policy

Medallia (Analyse der Nutzung)
Anbieter: Medallia Inc.
Datenschutzerklärung: https://www.medallia.com/de/privacy-policy

LivePerson (Live-Chat)
Anbieter: LivePerson
Datenschutzerklärung: https://www.liveperson.com/policies/privacy

Einige der von uns eingesetzten Drittanbieter befinden sich möglicherweise ausserhalb der Schweiz. Informationen zur Datenbekanntgabe ins Ausland finden Sie unter Ziff. 7. In datenschutzrechtlicher Hinsicht sind sie teilweise «nur» Auftragsbearbeiter von uns und teilweise verantwortliche Stellen. Weitere Hinweise hierzu enthalten die Datenschutzerklärungen.

10. Bearbeitung von Personendaten auf unseren Seiten in sozialen Netzwerken

Wir betreiben auf sozialen Netzwerken und anderen von Dritten betriebenen Plattformen Seiten und sonstige Online-Präsenzen und bearbeiten in diesem Zusammenhang Daten über Sie. Dabei erhalten wir Daten von Ihnen (z.B., wenn Sie mit uns kommunizieren oder unsere Inhalte kommentieren) und von den Plattformen (z.B. Statistiken). Die Anbieter der Plattformen können Ihre Nutzung analysieren und diese Daten zusammen mit anderen Daten, die ihnen über Sie vorliegen, bearbeiten. Sie bearbeiten diese Daten auch für ihre eigenen Zwecke (z.B. Marketing- und Marktforschungszwecke und zur Verwaltung ihrer Plattformen), und handeln zu diesem Zweck als eigene Verantwortliche. Weitere Informationen zur Bearbeitung durch die Plattformbetreiber entnehmen Sie bitte den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Plattformen.

Wir nutzen derzeit die folgenden Plattformen, wobei die Identität und Kontaktdaten des Plattformbetreibers jeweils in der Datenschutzerklärung abrufbar sind:

Youtube
www.youtube.com
Datenschutzerklärung: https://www.youtube.com/intl/de_be/howyoutubeworks/our-commitments/protecting-user-data/#privacy-guidelines

LinkedIn
www.linkedin.com
Datenschutzerklärung: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

Google MyBusiness
www.google.com
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/terms

Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, Fremdinhalte vor oder nach ihrer Veröffentlichung auf unseren Online-Präsenzen zu überprüfen, Inhalte ohne Ankündigung zu löschen und sie gegebenenfalls dem Anbieter der betreffenden Plattform zu melden.

Einige der Plattformbetreiber befinden sich möglicherweise ausserhalb des Schweiz. Informationen zur Datenbekanntgabe ins Ausland finden Sie unter Ziff. 7.

11. Nutzung von Messenger-Plattformen

Zur Kommunikation mit Ihnen nutzen wir neben der Chatfunktion, die auf unseren Websites integriert ist, E-Mail und Telefon auch bekannte Messenger-Plattformen. Diese bearbeiten Ihre Daten in eigener Verantwortlichkeit. Wenn Sie über eine dieser Plattformen mit uns Kontakt aufnehmen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, wenn wir Ihnen über diese Kanäle antworten oder erneut mit Ihnen in Kontakt treten. Wir nutzen die folgenden Messenger-Dienste:

Whatsapp
Anbieter: WhatsApp Ireland Limited, Irland
Datenschutzerklärung: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea

Messenger
Anbieter: Meta Platforms Ireland Ltd., Irland
Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/privacy/policy

Google Business Messages
Anbieter: Google Ireland Ltd., Irland
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

12. Was ist weiter zu beachten?

Die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung der EU) wird in der Mehrheit unserer Kunden- und Drittbeziehungen keine Anwendung finden. Soweit dies jedoch der Fall ist (z.B. in Bezug auf die von uns angesprochenen Kunden im Fürstentum Liechtenstein) gelten folgende zusätzlichen Angaben:

Wir stützen die Bearbeitung Ihrer Personendaten insbesondere darauf, dass

  • sie, wie in Ziff. 3 beschrieben, erforderlich ist für die Anbahnung und den Abschluss von Verträgen und dessen Verwaltung und Durchsetzung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
  • sie erforderlich ist zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten wie in Ziff. 3 beschrieben, namentlich für die Kommunikation mit Ihnen oder Dritten, um unsere Website zu betreiben, für die Verbesserung unserer elektronischen Angebote und die Registrierung für bestimmte Angebote und Dienstleistungen, für Sicherheitszwecke, für die Einhaltung schweizerischen Rechts und interner Regularien, für unser Risikomanagement und die Unternehmensführung und für weitere Zwecke, wie etwa Schulung und Ausbildung, Administration, Beweis- und Qualitätssicherung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Anlässen und weitere berechtigte Interessen (Ziff. 3) (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO),
  • sie nach dem Recht des EWR bzw. eines Mitgliedsstaats gesetzlich vorgeschrieben oder erlaubt ist oder sie im Einzelfall erforderlich ist, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder jene von anderen natürlichen Personen zu schützen (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO),
  • sie für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde,
  • Sie in die Bearbeitung separat eingewilligt haben, bspw. über eine entsprechende Erklärung auf unserer Website (Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO).

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihre Daten grundsätzlich so lange bearbeiten, wie es unsere Bearbeitungszwecke (vgl. Ziff. 3), die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und unsere berechtigten Interessen, insbesondere zu Dokumentations- und Beweiszwecken, verlangen oder eine Speicherung technisch bedingt ist (z.B. im Falle von Backups oder Dokumentenmanagementsystemen). Stehen keine rechtlichen oder vertraglichen Pflichten oder technische Gründe entgegen, löschen oder anonymisieren wir Ihre Daten grundsätzlich nach Ablauf der Speicher- oder Bearbeitungsdauer im Rahmen unserer üblichen Abläufe und in Einklang mit unserer Aufbewahrungsrichtlinie.

Sofern Sie bestimmte Personendaten nicht nennen, kann dies dazu führen, dass die Erbringung der damit zusammenhängenden Dienstleistungen oder ein Vertragsabschluss nicht möglich ist. Wir geben grundsätzlich an, wo von uns verlangte Personendaten zwingend sind.

Das in Ziff. 8 festgehaltene Recht einer Bearbeitung Ihrer Daten zu widersprechen gilt insbesondere bei Datenbearbeitungen zum Zwecke des Direktmarketings. Das Widerspruchsrecht umfasst auch Ihr nach DSGVO zustehendes Recht auf Einschränkung der Datenbearbeitung.

Sofern Sie mit unserem Umgang mit Ihren Rechten oder dem Datenschutz nicht einverstanden sind, teilen Sie uns das bitte mit (vgl. Kontaktangaben in Ziff. 2). Wenn Sie sich im EWR befinden, haben Sie zudem das Recht, sich bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde Ihres Landes zu beschweren. Eine Liste der Behörden im EWR finden Sie hier: https://edpb.europa.eu/about-edpb/board/members_de.

Unser Vertreter im EWR nach Art. 27 DSGVO (sofern erforderlich) ist: Datenschutzbeauftragte der Allianz Versicherungs-Gesellschaft AG, Data-Privacy@Allianz-Suisse.ch.

13. Kann diese Datenschutzerklärung geändert werden?

Diese Datenschutzerklärung ist nicht Bestandteil eines Vertrags mit Ihnen. Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit anpassen. Die auf dieser Website veröffentlichte Version ist die jeweils aktuelle Fassung.

Salvatorische Klausel 

Sollte eine Bestimmung dieses Disclaimers ungültig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen in diesem Disclaimer davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Lücken. 

 

Gerichtsstand 

Gerichtsstand ist am Sitz der CAP in Wallisellen. Anwendbar ist Schweizer Recht.